NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

Vorlesungen für Außenseiter?

Alles zum Studium und zum Studienalltag
Antworten
RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » Sa 19.Jul 2014, 16:05

Hallo, Hallo!

Ich versuche mich gerade durchzuackern, aber ich fürchte, das wird nichts :+( Vielleicht kann mir jemand von euch helfen! Ich müsste drei Germanistik-Vorlesungsprüfungen machen, studiere aber Publizistik und bin inhaltlich demzufolge absoluter Anfänger...

Gibt es Vorlesungen, die
a) leichter sind (keine komplexen VO's, die Vorkenntnisse in Neuerer/Älterer Dt. Literatur etc. benötigen) und die
b) eventuell in Sprechstunden absolvierbar sind?
c) Ohja, und es müsste eine Mitschrift oder ein in der Bibliothek erhältliches Buch geben... :/ Bei euch gibt's meistens nur Vorlesungsmitschriften von einem selbst - sonst eher nichts, oder?

Laut Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester scheint es da nicht wirklich einfache Dinge zu geben hm? Ist das Wintersemester vielleicht ergieber?

Oh Mann, ich hoffe, dass irgendjemand von euch irgendetwas beisteuern kann. PANIK. :?

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von Marada » Sa 19.Jul 2014, 17:46

a) Klar gibt es VOs, die leichter zu absolvieren sind als andere z.B. Tuczay Vorlesungen haben immer ein Skript und sie fragt eigentlich immer dieselben Fragen. Bei ihr weiß ich aber nicht, ob sie in den Sprechstunden prüft. Ich nehme aber an, dass das kein Problem darstellt. Allgemein bieten soweit ich weiß fast alle Professoren zumindest zusätzlich noch mündliche Termine an. Andere ausschließlich mündliche in den Sprechstunden. Das sollte also kein Problem sein, außer, dass jetzt vorlesungsfrei ist und da die Sprechstunden beschränkt sind. Da müsstest dich halt vorher per Mail informieren wann und ob geprüft wird momentan.

b) ist oben schon beschrieben zwecks Sprechstunden. Aber Vorkenntnisse sollten eigentlich nirgends nötig sein. Also klar, kulturwissenschaftlich-ndl-VOs sind etwas "härter", da musste ich mich im ersten Semester auch durchkämpfen. Aber prinzipiell sind alle VOs so gestaltet, dass man keine Vorkenntnisse braucht.

c) Eigentlich bieten relativ viele ÄDLer ein Skript an z.B. auch Reichert. Ds gibt's dann im Facultas zu kaufen. Tuczay verschickt es hingegen per Mail. Mit in der Bibliothek erhältlichen Büchern wirst nicht weit kommen auf der Germ, meistens sind es halt mehrere Bücher aus denen man sein wissen hernimmt und nicht nur eines. Also wenn du nicht 5-10 Bücher studieren willst, wird's schwer. Dann lieber bei einem Kollegen eine Mitschrift erbitten, hier im Downloadbereich nachsehen oder bei der IG-Mitschriften-Börse. NDL hat m.E. kaum Skripten von Professoren, sondern wirklich nur Mitschriften. SPR weiß ich nicht, aber denke auch da, wird es schwer. Lediglich die Einführungen in die Sprachwissenschaft lernt mit dem Buch von Herrn Prof. Ernst.

Keine Panik. Auf der Germ ist alles relativ locker, irgendeine VO wird sich schon finden für dich.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » Sa 19.Jul 2014, 18:05

ich atme wieder! danke für deine erstversorgung :-)

ich glaub ich muss echt mal die vo's aus dem wintersemester abwarten. das, was es jetzt im sommer gab aus ädl scheint mir zu spezifisch zu sein - mittelhochdeutsche alexanderdichtung etwa ist schon so konkret wieder...das wird wohl eher schief gehen als klappen...

ad 'IG Mitschriftenbörse': ist es denn echt möglich? download, lesen, verstehen, prüfung erledigt?
und ad downloadbereich: wo ist der genau? den hab ich jetzt nicht entdecken können :-)

ach und: vielleicht ist es ja auch ein ansatz, einfach im facultas zu schauen, welche skripten es gibt und da mal reinzuschmökern... kann ich denn davon ausgehen, dass die meisten vo's wirklich mit diesen skripten (ob facultas od mitschriftenbörse) zu schaffen sind? (mir kommt das alles noch vor wie ein riesen haufen hieroglyphen ^^)

liebe grüße zu dir!

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von Marada » So 20.Jul 2014, 9:08

RastenderGermteig hat geschrieben:ich glaub ich muss echt mal die vo's aus dem wintersemester abwarten. das, was es jetzt im sommer gab aus ädl scheint mir zu spezifisch zu sein - mittelhochdeutsche alexanderdichtung etwa ist schon so konkret wieder...das wird wohl eher schief gehen als klappen...
ich glaub was "unspezifischeres" als Alexanderdichtung wirst du nicht finden ;) Höchstens du suchst einen Überblick über die Literaturgeschichte allgemein, aber das ist schwerer als Themenvorlesungen ;) Im Normalfall musst du für ÄDL nicht mal Mittelhochdeutsch können, da in den VOs viel mit Übersetzungen gearbeitet wird. Prof. Reichert z.B. bietet immer 2 Prüfungsmodalitäten an - eine für jene, die schon Mhd. hatten (die müssen Übersetzen) und eine für jene, die noch keine hatten (müssen nicht übersetzen, sondern nur Überblicksfragen beantworten). Also unspezifischer als ÄDL mit "Artusdichtung", "Alexanderdichtung" oder sonstigen Dichtungen geht's kaum ;) Das ist sicher auch das Einfachste, wenn du dich dafür interessierst. Generell würd ich dir immer raten was zu nehmen, was dich interessiert, weil es dann einfacher ist, es zu lesen und zu lernen.
RastenderGermteig hat geschrieben:ad 'IG Mitschriftenbörse': ist es denn echt möglich? download, lesen, verstehen, prüfung erledigt? und ad downloadbereich: wo ist der genau? den hab ich jetzt nicht entdecken können
das kommt auf die Prüfung und die Mitschrift an. Wenn die Mitschrift gut ist, sollte es eigentlich kein Problem sein. Wie sich die Prüfungen aufbauen von einzelnen Lehrenden, kannst du hier im Forum im Thread "Prüfungsfragen" nachlesen. Da gibt es zu vielen VOs Prüfungsfragen. Wie gesagt prüft z.B. Prof. Tuczay bei jedem Termin dieselben Fragen ab und bietet zudem ein Skript an, das sie per Mail verschickt. Das reicht dann auch wirklich.

Der Downloadbereich unseres Forums ist oben in der Menüleiste unter dem Narrenschiff-Symbol und dem Header. Also dort wo FAQ - Downloads - 0 neue Nachrichten ... etc. steht. Bei Downloads draufklicken und mal durchsehen was da so an Mitschriften rumfliegt ;)
RastenderGermteig hat geschrieben:ach und: vielleicht ist es ja auch ein ansatz, einfach im facultas zu schauen, welche skripten es gibt und da mal reinzuschmökern... kann ich denn davon ausgehen, dass die meisten vo's wirklich mit diesen skripten (ob facultas od mitschriftenbörse) zu schaffen sind? (mir kommt das alles noch vor wie ein riesen haufen hieroglyphen ^^)
Soweit ich weiß bietet nur Herr Prof. Reichert solche Skripten an. Die meisten verschicken sie per Mail auf Anfrage z.B. Prof. Patocka (SPR), Prof. Tuczay (ÄDL), bei NDL fällt mir niemand ein, aber da hab ich nur ganz wenig gemacht. Wie schon gesagt, kann mein eigentlich davon ausgehen, dass man VO-Prüfungen mit guten Mitschriften schaffen kann. Wenn Literatur zu lesen ist, steht es entweder dabei oder du fragst hier im Forum mal nach, was zusätzlich gelesen werden musste. Meistens sind es allerdings nur Primärwerke. Bei Herrn Prof. Kriegleder (der nur mündlich in Sprechstunden prüft übrigens ;) ) muss man normalerweise etwas mehr lesen, je nach VO, die er anbietet. Ich hatte leider nur Literaturgeschichte I bei ihm, kann also auch nicht sagen, ob und was er sonst an VOs anbietet.

Das wird schon, keine Panik. Sonst setz dich einfach mal in die erste Stunde einer VO rein, die dich interessiert. Dann merkst du auch schnell was Sache ist und hast gleich die organisatorischen Sachen für Prüfungsmodalitäten etc. mitbekommen.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » So 20.Jul 2014, 12:29

DAS ist jetzt so ziemlich alles, was ich wissen wollte - bzw. größtmögliche verwirrung ausgelöst hatte. danke dir vielmals!

ja ich hatte offenbar in die verkehrte richtung gedacht. themenallgemeinere vo's = leichter, als die ürsprünglich angenommenen 'konkreten'. so kann man sich irren :-)

danke dir!!

RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » So 20.Jul 2014, 16:20

Ähm...eine Frage hat sich doch noch aufgetan :oops: hat es denn einen grund, warum man dieses pdf hier nicht mehr runterladen kann? downloads.php?view=detail&df_id=441 scheitert's an einer berechtigung oder ist es schon zu alt und für niemanden mehr downloadbar?

liebe grüße!

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von Marada » So 20.Jul 2014, 16:44

Soweit ich es in Erinnerung hab, brauchst du 10 Beiträge als "Schutzgebühr", damit du was runterladen kannst. Und in dem Fall ist es keine pdf, sondern .doc, also noch MS Office oder OpenOffice. Beiträge bitte dann im Offtopic-Bereich posten oder SINNVOLL irgendwo anders ;) Sonst werden sie gleich gelöscht.^^
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » So 20.Jul 2014, 17:05

haha alles klar, auf DIE idee wäre ich nicht gekommen :) dann danke ich dir einmal mehr (und brauch jetzt offenbar nur noch ein geschreibsel ;-)

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von Marada » So 20.Jul 2014, 19:38

Aber vergiss nicht dich hier in den VO-Threads und den Prüfungsfragen-Threads zu informieren wie und was er/sie prüft ;) Viel Glück dabei! Du schaffst das schon, die Germ ist in dieser Hinsicht wirklich nett.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

RastenderGermteig
Neologismus
Beiträge: 11
Registriert: So 06.Okt 2013, 18:05

Re: Vorlesungen für Außenseiter?

Beitrag von RastenderGermteig » So 20.Jul 2014, 21:26

bin schon alles durch mittlerweile, wirklich alles ;-) mal sehen wie die ersten prüfungen so laufen, vielleicht wird's ja noch ein 'richtig inskribieren'! danke dir für deine akuthilfe!!

liebe grüße

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Studium“