NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

masterstudium austrian studies

Alles zum Studium und zum Studienalltag
Antworten
nadja2014
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Fr 19.Sep 2014, 12:52

masterstudium austrian studies

Beitrag von nadja2014 » Fr 19.Sep 2014, 14:46

hallo leute:),
kann mich jemand bitte aufklären da ich mich leider überhaupt nicht auskenne. ich fange mit der masterstudium austrian studies und möchte gerne den studienplan sehen. weiß nicht wo ich es finde. ich arbeite und muss mich gut einplanen. wie wielviele prüfungen sind es dann insgesamt, gibt es voraussetzung was man als erstes absolvieren sollte.habe translation studiert. was bedeutet A E R umd andere Buchstaben bei manchen Vo-s Ue etc. Bin echt mehr als verwirrt :? bin für jede info dankbar. ...

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von K013 » Fr 19.Sep 2014, 15:54

Zuerst mal auf SPL Seite gut umsehen: http://spl-germanistik.univie.ac.at/
Vlvz ist wohl ganz zentral, schaust dir in dem Fall eh schon an: http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... ster=W2014
Studienplan ganz genau und vollständig studieren: http://www.univie.ac.at/mtbl02/2010_201 ... 011_23.pdf
Evtl. Planungshilfe der IG Germ zwischendurch als Überblick: http://www.univie.ac.at/iggerm/files/st ... _austr.pdf

Darin finden sich theoretisch alle Informationen und Antworten, darüber hinaus hast du Gestaltungsspielraum.
Im Grunde kannst du - ganz grob gesagt und nicht zwingend, aber ist dir wohl eh klar - von Reihenfolge her von oben nach unten bzw. Modulnummern in jeweiligen Plänen folgen. Etwaige Voraussetzungsketten siehe Studienplan, falls es überhaupt welche gibt, hätte auf die Schnelle keine gesehen (kenne mich im Austrian Studies selbst nicht so gut aus, vielleicht meldet sich noch AS Studienkollege)

"A E R" hätte ich noch nie gesehen? Wo stehen derlei Buchstaben?
Edit meint: Ah, gefunden. Das ist ne VO vom Geschichteinstitut, hat für dich keinerlei Bedeutung, gibt nur Auskunft über Anrechnungsmöglichkeiten im - vermutlich - BA Geschichte.
Bei den UEs wohl ähnlich.

Falls du noch Detailfragen hast, oder Unklarheiten bezüglich Germanistikinstitut allgemein, einfach fragen.

Willkommen im Forum, viel Spaß im Studium.

nadja2014
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Fr 19.Sep 2014, 12:52

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von nadja2014 » Di 23.Sep 2014, 18:10

hallo leute, ich brauche euere hilfe:)! habe translationswissenschaft studiert werde mit master austrian studies angefangen. bei anmeldungen musste ich "punkte" eintragen, da ich nicht wusste für was sie stehen und wieviel man für den einzelnen anmeldungen braucht, habe jewals immer 10 punkte eingetragen.kann mir jemand aufklären wie das ganze funktioniert?!;((. was sind prüfung nicht immanente veranstaltungen? ist konservatorium jetzt anwesend verpflichtend so wie übung oder... sind es insgesammt 22 prüfungen samt masterprüfung...bitte, bin total dezorientiert...

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von K013 » Di 23.Sep 2014, 19:09

KO ist auch prüfungsimmanent, quasi ein Seminar.
Du hast insgesamt 2000 Punkte, und die solltest du auch alle verwenden, aber nicht für zuviele Seminare.
Je nach Anmeldezahlen bekommst du mit 500 Punkten evtl. noch gar keinen Platz, wobei es im AS eh noch gemütlicher zugeht, mutmaßlich.
Also einfach deine Punkte ändern, wieviele LVen machst du? Einfach Punkte am letzten Tag bisserl auf Anmeldezahlen anpassen.
Weitere Infos zu Anmeldung auf SPL Seite.

nadja2014
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Fr 19.Sep 2014, 12:52

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von nadja2014 » Di 23.Sep 2014, 19:25

100158 (Gruppe 1) KO Neuere deutsche Literatur: Literatur der österreichischen Aufklärung
Kriegleder, Wynfrid
Beginn: DI 07.10.2014 15.00-16.30 Ort: Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a

LV 100163 (Gruppe 1) KO Neuere deutsche Literatur: Österreichische Exilliteratur
Stocker, Günther
Beginn: DO 09.10.2014 13.15-14.45 Ort: Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a

LV 100167 (Gruppe 1) KO Neuere deutsche Literatur: Österreichische Frauenliteratur der 1.Republik
Sonnleitner, Johann
Beginn: DO 02.10.2014 09.45-11.15 Ort: Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9

LV 100191 (Gruppe 1) SE Schriftspracherwerb (DaF/Z 3, 7)
Schramm, Karen
Beginn: DI 14.10.2014 09.45-11.15 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9

LV 100204 (Gruppe 1) SE (A) Grundlagen des Erst- und Zweitsprachenerwerbs: Unterschiede und Gemeinsamkeiten
Knapp, Alfred
Beginn: FR 17.10.2014 16.45-20.00 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9

LV 100210 (Gruppe 1) SE (B) DaZ: Entwicklungs- und Begriffsgeschichte des Faches aus hegemonietheoretischer Perspektive
Dirim, Inci
Beginn: FR 03.10.2014 08.00-09.30 Ort: Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9




LV 070028 (Gruppe 1) VO Österreichische Geschichte I (von den Anfängen bis ca. 1815) [VO]
Lutter, Maria-Christina
Beginn: MO 06.10.2014 09.45-11.15 Ort: Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
keine Platzbeschränkung
angemeldet

abmelden

anzeigen
bearbeiten
LV 070044 (Gruppe 1) VO Österreichische Geschichte II (von ca. 1815 bis zur Gegenwart) [VO]
Becker, Peter
Beginn: MO 13.10.2014 11.30-13.00 Ort: Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
keine Platzbeschränkung
angemeldet

abmelden

anzeigen
bearbeiten
LV 070215 (Gruppe 1) VO Österreichische Geschichte II (von ca. 1815 bis zur Gegenwart) [VO]
Bandhauer-Schöffmann, Irene
Beginn: DI 14.10.2014 16.45-18.15 Ort: Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
keine Platzbeschränkung
angemeldet

abmelden

anzeigen
bearbeiten
Slawistik
Status

Status ändern

Weitere Aktionen
LV 480147 (Gruppe 1) UE Bosnisch/Serbisch/Kroatisch als zweite slawische Sprache
Rimac, Ana
Oreskovic, Hamida
Freie Plätze: 35, Vormerkungen: 40

nadja2014
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Fr 19.Sep 2014, 12:52

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von nadja2014 » Di 23.Sep 2014, 19:29

ich habe mich für vieles angemeldet muss schauen wo ich was bekomme, da ich auch vollzeit arbeite muss ich halt improvisieren..also punkte erhöhen..danke für info.bin echt für jede hilfe dankbar. habe nicht vor lange master zu studieren, sondern so schnell es geht...

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: masterstudium austrian studies

Beitrag von K013 » Mi 24.Sep 2014, 14:43

Die willst du eh nicht alle machen :shock:
Bei den ersten 3 wirst du Probleme haben, bzw. kaum Chancen, mit unter 800 Punkten reinzukommen. Das wollen nämlich auch viele, viele andere ausm LA und normalen MA.
Außerdem brauchst du für deinen Studienplan nur ein einziges davon ;)
-> Also nur, falls das unklar wäre ...
Was für eine Frage hast du zu den ersten 6 Seminaren? Bzw. allgemein zur Aufzählung?
Von den 3 Daf/z brauchst du ja auch nur eines, aber über die kann ich sonst nicht viel sagen. Bei den Geschichte-VOs das gleiche, du brauchst vermutlich nur eine VO zur österreichischen Geschichte, so wie es eben im Studienplan steht.

Vom Arbeitsaufwand würde ich maximal 3 prüfungsimmanente empfehlen, das ist ohnehin schon ziemlich viel Arbeit jede Woche und du brauchst ja auch immer Punkte um reinzukommen. In Austrian Studies gibt es nebenher ohnehin viele Vorlesungen, da brauchst du keine Punkte, gibt es keine Anmeldung (zumindest auf der Germ, aber viele werden ja von anderen Instituten abgehalten). Die PIs also lieber gut aufteilen auf erwartbare 4 Semester, vmtl. eher 5 Semester mit Praktikas und Masterarbeit. Na gut, außer du bist extrem gut im Lernen, für die vielen VO-Prfgen, hast keine Probleme jede Woche viele Bücher zu lesen, am Ende des Semesters mehr als 3 Seminararbeiten zu verfassen, dann gehts mitunter schneller, ist aber nicht zu empfehlen, ein Studium und die Inhalte brauchen auch Zeit, ebenso wie das Leben nebenher.
Oh, und du arbeitest ja auch noch, dann würde ich eher noch weniger machen, 4-5 Semester sind als fast Vollzeitstudent schon ziemlich viel Arbeit, also lieber auf längeren Zeitraum alles aufteilen.

Bei den anderen LVen, weiß ich es nicht so genau, wie der Andrang ist. Mitunter hast du da aber nen anderes 1000er Punktekontigent von der jeweiligen SPL, falls nicht von der Germanistik angeboten.

Aja: Wie viele Prüfungen insgesamt, siehe einfach Studienplan, da steht alles ganz genau, notfalls die Planungshilfe um schnell durchzuzählen, ich müsste auch schnell nachschauen, studiere selbst kein AS. Aber 22 sind es denke ich definitiv nicht ;) Eher so 5-7 Vorlesungen, und ca. 10 PIs (SE, KO, UE), inkl. schon der für die Masterarbeit und wenn man die ein oder andere "halbe Vorlesung" dazu zählt und die LVen zu den Praktikas.
Allerdings kann man es erstens nicht auf eine Zahl runterbrechen, da du ja Wahlmöglichkeiten hast (LVen statt Auslandspraktikum, beim Sprachmodul UEs oder VOs, etc). Außerdem hast du in KOs und SEs meistens keine Prüfung, sondern natürlich Seminararbeiten zu schreiben, Referate zu halten, viele Bücher zu lesen, etc, udergl. Ich kenne die jeweiligen Leistungsanforderungen nicht im Detail...

Mitunter kannst dich ja auch bei IG Germ, etc (http://www.univie.ac.at/iggerm/) mal persönlich beraten lassen, damit es keine Missverständnisse gibt und du dich nicht für zu viel anmeldest (gibt ja auch VOs ohne Anmeldung) oder mit viel zu wenig Punkten...

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Studium“