Seite 1 von 1

Forschungsarbeit 2 Jahre später benoten?

Verfasst: Mo 24.Okt 2016, 10:19
von Votiv_13
Ist es, das Wohlwollen des beurteilenden Profs. vorausgesetzt, möglich alte Seminararbeiten benotet und eingetragen zu bekommen? Ich weiß, dass sich mit diesme Jahr die Fristen für die reguläre Abgabe verkürzt haben, aber wirkt sich das auch auf Sonder-/Notfälle aus?
Short story long:
Ich feile an den letzten Zügen meiner Masterarbeit und habe kürzlichst im U:space festgestellt, dass mir eine Note fehlt, und zwar fürs Forschungsseminar. Alle anderen LV sind positiv abgeschlossen.
Nachdem sich der Schock gelegt hat, bin ich um begrenzung des Schadens bemüht. Denn eigentlich wollte ich im November mein Studium (bis auf die Masterprüfung) abschließen. Die Arbeit die mir Fehlt, ist auch zu 3/4 fertiggestellt. Ich musste nur im Winter 2014 aus persönlichen Gründen das Studium auf Eis legen und habe dann total daruaf vergessen, dass diese Arbeit noch nicht abgegeben wurde.
Jetzt stellt sich mir die Frage, bevor ich betreffenden Professor kontaktiere, ob es überhaupt möglich ist 2016 noch eine Forschungsarbeit aus dem Wintersemester 2014 zu benoten. Ich hoffe inständig auf "ja", weil ich ansonsten nicht weiß, wie ich das bewerkstelligen soll...
Meine konkrete Frage:
Ist es theoretich möglich, dass ich für das Wintersemester 2014 noch eine positive Note bekomme (ich war immer anwesend im Seminar und es wurde bisher keine negative Note eingetragen)?

Re: Forschungsarbeit 2 Jahre später benoten?

Verfasst: Mo 24.Okt 2016, 15:25
von K013
Hmm, wenn Prof. dich unterstützt, da sehr entgegenkommend ist, sollte es irgendwie möglich sein, evtl. wirklich persönlich in Sprechstunde gehn.
Also zumindest solange noch keine negative oder nicht beurteilbar Note eingetragen ist.
Mitunter muss er Datum weit nach hinten setzen, bzw. SSC muss die Note händisch ins System bringen, etwaige Fehlermeldungen umgehen.
Aber möglich ist es auf jeden Fall, wenngleich nicht vorgesehen (obs im neuen Studiengesetzt noch etwaige Sonderregelungen gibt - falls F-SE überhaupt schon in neues fällt-, hab ich nicht nachgelesen, man könnt fast sagen theoretisch eher nicht, aber praktisch durchaus ja ;) ), eben mit Wohlwollen des Profs. Hatte vor vielen Jahren auch mal ne PS Note, die erst nach über nem Jahr eingetragen wurde, weil Prof. nen Semester im Ausland war, und man liest/hört auch sonst öfters von solchen Fällen, in denen Arbeit noch sehr viel später angenommen wurde.
F-SE gibt es zwar auch gar nicht mehr seit nem Jahr, stattdessen SE+Zusatzleistung (im Grunde genau das gleiche, nur anders im System),
aber theoretisch müssten auch die alten Bezeichnungen noch eingetragen werden können.