NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

Studienabschlussstipendium

Antworten
sonja

Studienabschlussstipendium

Beitrag von sonja » Di 26.Apr 2005, 17:52

:? Hallo Leute! Was haltet ihr vom SAS? Ist es nach der Jobaufgabe schwierig, mit dem Abschluss des Germanisitk-Studiums einen neuen Job zu finden?

Benutzeravatar
susi
Mag. Germ.
Beiträge: 1025
Registriert: Fr 27.Aug 2004, 15:55

Beitrag von susi » Di 26.Apr 2005, 18:28

prinzipiell halt ich viel von jeder art eines stipendiums. aber es ist und bleibt ja auch immer eine frage der finanzierung.
*Pour rêver, il ne faut pas fermer les yeux, il faut lire." (M. Foucault)

Benutzeravatar
Nannuk
Germling
Beiträge: 447
Registriert: Mi 15.Sep 2004, 18:14
Wohnort: linz - wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Nannuk » Do 28.Apr 2005, 22:29

ok vll jetzt a blöde frage, aba was ist sas eigentlich? (stipendium check ich noch, aba ehrlich gesagt hab ich von dem nu nix ghört - bild ich ma jednfalls grade ein) :oops:
LG :)

Benutzeravatar
cosmogonos
ferculus schweinus
Beiträge: 7154
Registriert: Sa 12.Feb 2005, 16:30
Wohnort: Palazzo Baranova @ Carnuntum, Villa Borghese @ Regnum Noricum
Kontaktdaten:

Beitrag von cosmogonos » Fr 29.Apr 2005, 9:17

Google ist dein Freund :P

Das SAS ist eine Förderung für Studierende, die sich in der Studienabschlussphase befinden und in den letzten vier Jahren mindestens drei Jahre zumindest halbbeschäftigt waren und zum Zeitpunkt der Zuerkennung des SAS noch nicht 41 Jahre alt sind.
Zeiten des Mutterschutzes und der Kindererziehung während eines Karenzurlaubs werden berücksichtigt. Die Höhe des SAS ist abhängig vom Ausmaß der vorangegangenen Berufstätigkeit und beträgt zwischen 550 Euro und 1000 Euro monatlich. Für im gemeinsamen Haushalt lebende, noch nicht schulpflichtige Kinder kann zusätzliche ein Kinderbetreuungszuschuss gewährt werden. Für die Zuerkennung ist die Studienbeihilfenbehörde zuständig.

----------

Hui, das könnt ich dann sogar beantragen :)
Bild

Benutzeravatar
judy
Germling
Beiträge: 93
Registriert: So 07.Mär 2004, 20:44
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Beitrag von judy » Mi 04.Mai 2005, 20:00

gibts das auch für diss?:)
vorsicht ist eine einstellung, die das leben sicher macht, aber selten glücklich (s.johnson)

Benutzeravatar
germ-maus
Germling
Beiträge: 128
Registriert: Mo 13.Okt 2008, 21:31
Wohnort: NÖ Süd

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von germ-maus » Sa 03.Dez 2011, 18:06

Hallo!

Ich sehe mir gerade die Unterlagen für das SAS an und überlege gerade, ob die 6 oder 12 Monate für mich in Frage kommen.

Da stellt sich mir nun die Frage, ob man für die Diplomprüfung (Diplomstudium) ECTS Punkte bekommt.
Hab dazu leider nichts gefunden #-o , könnt ihr mir da weiterhelfen?

Danke schon mal :)

Benutzeravatar
gloom
Administratorin
Beiträge: 2851
Registriert: So 01.Okt 2006, 11:04

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von gloom » So 04.Dez 2011, 14:48

Gute Frage.
Laut Studienplan gibt es für die Diplomarbeit 30ECT's.
Weiters steht im Studienplan:
Studienplan Diplstudium Deutsche Philologie hat geschrieben:Der zweite Teil der zweiten Diplomprüfung besteht aus einer kommissionellen Gesamtprüfung [...]. Voraussetzung für die Zulassung zum zweiten Teil der zweiten Diplomprüfung ist die positive Absolvierung des ersten Teils der zweiten Diplomprüfung, die Absolvierung der freien Wahlfächer, sowie die Approbation der Diplomarbeit.
Ich würde daher meinen, für die ganze Geschichte gibt es 30ECT's. Würde dir aber natürlich dennoch raten, dich bei der Stipstelle zu informieren. Schließlich wurde das Stip zu Zeiten der Diplomstudien ins Leben gerufen und ist demnach an diesem orientiert.
YEAH Baby!

(Truly great madness cannot be achieved without significant intelligence)

Benutzeravatar
äffchen
Germling
Beiträge: 155
Registriert: So 19.Sep 2010, 17:27

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von äffchen » Mo 05.Dez 2011, 8:43

ab wann ist man in der studienabschlussphase? beim bachelor..
Wenn ich mich selbst nicht kennen würde, würde ich mich für einen Idioten halten!

Benutzeravatar
germ-maus
Germling
Beiträge: 128
Registriert: Mo 13.Okt 2008, 21:31
Wohnort: NÖ Süd

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von germ-maus » Mo 05.Dez 2011, 9:34

@gloom: danke!

@äffchen:
Hier findest Du die Richtlinien für das Stipendium:
http://www.bmwf.gv.at/fileadmin/user_up ... ien-08.pdf

Benutzeravatar
Stonemonkey
Germling
Beiträge: 96
Registriert: Sa 25.Sep 2004, 12:20
Wohnort: NÖ

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von Stonemonkey » Mi 11.Apr 2012, 13:10

kann allen, die sich fürs SAS interessieren, nur den tipp geben, zu einem beratungsgespräch hinzugehen! war selbst letzte woche dort, die dame war sehr freundlich und konnte alle meine fragen beantworten und mir auch noch einige hilfreiche ratschläge geben.
Lomographien sind für die Ewigkeit fixierte Zufallssplitter.

ipescigrossi
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: So 17.Feb 2013, 14:33

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von ipescigrossi » Mo 21.Jul 2014, 8:54

Hi Leute!

Mir fehlen nur noch 2 Prüfungen, um auf die 40 "Rest-ECTS" in meinem BA Studium zu kommen. Die würde ich im Oktober machen und würde dann gerne ein SAS beantragen. Wisst ihr zufällig, ob man sich die Dauer selbst aussuchen kann oder wird das zugeteilt? Ich benötige dann noch 4 PS und 2 BA-SE, die würde ich schon eher gerne auf 2 Semester (also 12 Monate) aufteilen.

Dürfte man theoretisch dazu auch ein Leistungsstipendium beziehen? Ich habe nur gelesen, dass man sein Dienstverhältnis aufgeben muss bzw. Angaben über Weiterbildungskosten etc. machen muss, da diese dann vom SAS Betrag abgezogen werden. Gilt das dann auch für ein Leistungsstipendium?

Wäre es auch möglich innerhalb der Dauer des Stipendiums ein Auslandssemester zu machen?

Last but not least: angenommen, man bezieht das SAS bis 31. Oktober. Muss der BA Abschluss spätestens mit 31.10. dann auch eingetragen sein?

Wäre super, wenn jemand vielleicht seine Erfahrungen teilen könnte! Danke! :)

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von K013 » Mo 21.Jul 2014, 18:32

Laut Richtlinien (6.1+6.2) gibts 12 Monate für 40 ECTS, 6 für 20 ECTS ;)
http://wissenschaft.bmwfw.gv.at/fileadm ... ien-08.pdf
http://www.stipendium.at/studienfoerder ... lgemeines/
http://www.arbeiterkammer.at/beratung/b ... ndium.html

Also ja, wenn du alle Anforderungen erfüllst (u.a mind. 36 Monate Halbzeitbeschäftigung von 48 vor Antrag, etc)
sollts kein Problem sein, die 12 Monate zu beziehen.
Leistungsstipendium ist ja nur nen kleiner Zuschuss/Belohnung, kein Betrag "zur Bestreitung des Lebensunterhalts", sollt theoretisch keine Rolle spielen, so es sich denn überhaupt ausgeht. Wird nirgends erwähnt, FBH würde man auch nicht abziehen.
Richtiges Stipendium solltest halt in letzten 4 Jahren nichts bekommen haben, und auch noch kein Studium abgeschlossen ...
Aber detaillierte Voraussetzungen wirst eh durchgelesen haben.

Glaub spätestens 6 Monate nach SAS-Ende muss Studienabschluss eingetragen und nachgewiesen sein, dürft auch irgendwo stehen, also auch kein Problem.
Auslandssemester hätte ich noch nichts gehört im Zusammenhang, weiß nicht ob was dagegen sprechen würde, mitunter werden dir dann halt die Erasmus-Zuschüsse abgezogen? Am besten direkt abklären im Beratungsgespräch.

Viel Glück.

ipescigrossi
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: So 17.Feb 2013, 14:33

Re: Studienabschlussstipendium

Beitrag von ipescigrossi » Di 22.Jul 2014, 10:12

Danke, danke! :) Der Link zur AK war besonders hilfreich! Auf die Idee dort nachzulesen, wäre ich nicht gekommen. Danke!

Antworten

Zurück zu „Stipendien“