NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Rund um das LehrerIn-Werden
Antworten
Schicksal
Neologismus
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11.Nov 2011, 20:12

HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Schicksal » Fr 11.Nov 2011, 20:35

Hallo :)

Ich würde gern ab dem Sommersemester 2012 mit dem Lehramtsstudium Deutsch & PuP beginnen und hätte diesbezüglich einige Fragen & hoffe, dass ihr mir helfen könnt :)

Folgende Lehrveranstaltungen muss ich besuchen oder?:
--> Einführung in die deutsche Philologie (STEOP Deutsch)
--> Einführung in die praktische Philosophie (STEOP PuP)
--> VO Einführung in die Schulpädagogik und Theorie der Schule

Verstehe ich das also richtig, dass ich dann im Juni 2012 diese 3 Prüfungen abzulegen hätte? Kann mir vielleicht jemand etwas zum Schwierigkeitsgrad der Prüfungen sagen? (Hohe Durchfallquote? durchschnittlicher Lernaufwand? Multiple Choice? etc. )

Weiters habe ich gelesen, dass es empfehlenswert ist, im 1. Semester noch weitere Vorlesungen zu besuchen, damit ich ein wenig Zeit einspare & im Oktober dann gleich diese Prüfungen machen könnte. So wie ich das mitbekommen habe, sollte man sich da nach seinen Interessen richten, aber woher weiß ich denn genau wie die Prüfungen des 1. Abschnitts heißen zu denen ich VO's besuchen muss? (Das ist alles so verwirrend :( )

Auf der Studentpoint Seite bei Lehramt Deutsch steht beim 1. Abschnitt (nach STEOP):
Fachdidaktik
Grundlagen der deutschen Philologie
Grundzüge der deutschen Sprache und Literatur
Sind das die Prüfungen, die im 1. Abschnitt zu absolvieren sind und heißen die VO genauso oder liege ich total falsch?

Wenn ich jetzt zum Beispiel im 1. Semester die VO Texte und Medien zusätzlich besuche, nützt mir die dann überhaupt was? Also benötige ich da überhaupt eine Prüfung?

Weiters wollte ich fragen, ob es eine Art Fahrplan für das Studium gibt? (Also welche VO's & UE in welchem Semester man besuchen soll um in Mindeststudienzeit fertigzuwerden, in welcher Reihenfolge die Prüfungen abgelegt werden sollen etc)

Ich wäre euch wahnsinnig dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, ich hab mittlerweile schon zig verschiedene Seiten durchgelesen, aber je mehr ich gelesen habe, desto verwirrter war ich.

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Marada » Fr 11.Nov 2011, 21:14

Planungshilfe gibts immer bei der IG-Germ, zumindest für das UF Deutsch:
http://www.univie.ac.at/iggerm/files/st ... eutsch.pdf

Zum Rest kann ich dir leider nichts sagen, weil ich nicht auf LA studier.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Benutzeravatar
Philipp8
Germling
Beiträge: 509
Registriert: Mi 14.Sep 2011, 11:11

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Philipp8 » Fr 11.Nov 2011, 21:25

Zur Prüfung: Die Prüfung besteht aus Multiple Choice Fragen und angeblich einer Frage, zu der du selbst etwas schreiben musst. Da aber die MC-Prüfung heuer im Dezember das erste Mal durchgeführt wird, gibt es dazu noch keine Meinungen bzw. Infos bezüglich Schwierigkeitsgrad etc.

Benutzeravatar
WeiRdKaktuS
Mag. Germ.
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 07.Nov 2007, 1:12
Wohnort: Vindobona

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von WeiRdKaktuS » Fr 11.Nov 2011, 21:30

Besuche im 1. Semester zusätzlich thematische VOen je nach Interesse, da kannst du wirklich gar nichts falsch machen! Sei es NdL, ÄdL, DaF/DaZ oder Sprachwissenschaft, brauchen wirst du im Laufe deines Studiums sowieso mehrere thematische VOen.

Empfehlenswert ist auch noch die VO Germanistische Sprachwissenschaft (nicht zu verwechseln mit der thematischen VO Sprachwissenschaft!) - sie ist u.a. Voraussetzung für weiterführende Proseminare.
"Lest, soviel ihr könnt! Lest Straßenschilder und Speisekarten, lest die
Anschläge im Bürgermeisteramt, lest von mir aus Schundliteratur - aber lest!
Lest! Sonst seid ihr verloren!"
(Rumo & die Wunder im Dunkeln, Walter Moers)

Schicksal
Neologismus
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11.Nov 2011, 20:12

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Schicksal » Fr 11.Nov 2011, 21:47

Vielen Dank schon mal für die Antworten, auch wenn ich jetzt noch nicht wirklich schlauer bin :oops:
Welche Prüfung würdet ihr bei Lehramt Deutsch denn empfehlen für Oktober?? (also nach der STEOP ?? ) Gibts dafür nicht eine spezielle Vorlesung die zu besuchen ist?

Benutzeravatar
WeiRdKaktuS
Mag. Germ.
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 07.Nov 2007, 1:12
Wohnort: Vindobona

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von WeiRdKaktuS » Fr 11.Nov 2011, 22:29

Schicksal hat geschrieben: Welche Prüfung würdet ihr bei Lehramt Deutsch denn empfehlen für Oktober?? (also nach der STEOP ?? ) Gibts dafür nicht eine spezielle Vorlesung die zu besuchen ist?
Ich glaube, du musst dich noch besser einlesen, sei es hier im Forum oder auf der Homepage der SPL 10 oder auf der Seite der IG ;) Gehe ich richtig in der Annahme, dass du meinst, du brauchst nur einige wenige Prüfungen fürs Lehramtsstudium? "Eine bestimmte" Vorlesung, die man nach der Steop machen muss, gibt es so nicht - schau dir die Übersicht an, die Marada dir oben gepostet hat, da fällt dir gleich auf, dass ein Studium nicht mit ein paar wenigen Prüfungen erledigt ist. Im 1. Semester kannst du sowieso nur Vorlesungen besuchen, da kannst du in sämtliche, die dich interessieren hineinschnuppern und dann die für dich "passenden" aussuchen.
Vertiefe dich ein wenig in die Materie, du hast ja noch ausreichend Zeit. Tipps und Anregungen haben wir dir genügend gegeben.
"Lest, soviel ihr könnt! Lest Straßenschilder und Speisekarten, lest die
Anschläge im Bürgermeisteramt, lest von mir aus Schundliteratur - aber lest!
Lest! Sonst seid ihr verloren!"
(Rumo & die Wunder im Dunkeln, Walter Moers)

Schicksal
Neologismus
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11.Nov 2011, 20:12

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Schicksal » Sa 12.Nov 2011, 9:24

Werd ich machen, Lehramt ist nur zu meinem bisherigen Studium total anders aufgebaut & gar nicht so einfach zu durchblicken. Bei meinem bisherigen Studium besucht man Vorlesungen, allerdings mehr Pflichtübungen & macht dann am Ende laut Fahrplan die große vorgesehene Prüfung, die mehrere Gebiete abdeckt & im nächsten Semester gehts mit den vorgesehenen Übungen & VO's weiter.
Trotzdem danke für eure Hilfe! :wink:

Uni_Carina
Germling
Beiträge: 270
Registriert: Mi 07.Sep 2011, 16:11

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Uni_Carina » Sa 12.Nov 2011, 15:03

Und was würdet ihr für das 2. Semester empfehlen, wieviele der Übungen sollte man machen, was ist realistisch?? Bitte um Empfehlungen =)
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon - Augustinus Aurelius

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von K013 » Sa 12.Nov 2011, 15:44

Grundsätzlich spricht ein Blick auf den Studienplan oder Übersichten eine klare Sprache, fast zu klar, zu einschränkend und vorgegeben. Nicht unwichtig ist auch, was man bisher gemacht hat.
Außerdem: Bac oder LA? (altBac schließe ich mal aus) Vielleicht LA? Bac ist ja klar (ganzes restliches M02 + evtl. Ue oder PS aus M03 + 2-5 Vorlesungen aus ECs oder M03)

Zum Umfang, auf Bac gedacht: Find 2-3 Übungen/Seminare als angenehm, gut und weise aufgeteilt auf alle Semester. Im neuen Studienplan wohl öfters oder fast immer 3, weil die 2 einführenden Übungen nicht mehr im 1.ten gemacht werden können. Würd auch UEs und PSen gut aufteilen, gilt aber mehr für M03, d.h. in den darauf folgenden Semestern, bringt Abwechslung und glättet Belastungsspitzen.
Dazu einige Vorlesungen, die grad interessieren und im Studienplan abzuhaken sind, v.a. auch einige Vorlesungen in diversen EC´s ... So kommt man dann auf 7-9 Veranstaltungen und etwas über 30 ECTS ... Als Norm für Studium in 6-7 Semestern. Für sehr begabte geht mehr, für Arbeitende natürlich weniger. Oder macht man mehrere Studien? Wo liegt der Mittepunkt des Lebens?
Also vorausgesetzt man ist beruflich oder privat nicht großen Belastungen ausgesetzt, oder engagiert sich bei diversen guten Dingen exzessiv, dann dezimiert sich das Spektrum an zu Schaffendem rapide und verlängert sich unter Umständen die Semesteranzahl. Latein ist evtl. weiteres Thema, das irgendwo im Studium Umverteilung erfordert. Die Wahl der betreffenden Reihenfolge, insofern wählbar, folgt auch Vorlieben und persönlichem Typ, das Nervende oder Aufwendige zuerst abhaken, oder das Geliebte und Freudige, oder Mischung, was macht man überhaupt lieber, was kann ich bereits, wo tu ich mir leicht, wo schwer? Auch Motivation, Engagement, Tiefe der Beschäftigung, Notenabsicht und "wissenschaftliche Begabung" fließt ein, ob mehr oder weniger gemacht wird. Gibt sehr breite Streuung. Entscheidungen und Planungen sind mit viel Freude ganz individuell zu treffen, zumindest ein kleiner fröhlicher Hauch vom Studium-Geist ist noch da, zum Glück.

Edith meint: Eigentlich könnte ich auch mal schauen in welchen Foldern die Threads überhaupt stehen :roll: Dann spare ich mir das Schreiben, obwohl fälschlicherweise mehr auf Bac statt LA bezogen, lass ich das jetzt aber einfach mal stehen. LA Plan ist natürlich schön offen, und die Frage daher verständlich, das Individuelle bleibt bestehen und erweitert sich um die Balance der 2 Studienrichtungen, sowie Ersetzung von EC´s durch Wahlfächer. Durch das didaktische auch tendenziell mehr prüfungsimmanentes pro Semester. Im 2.ten sind bei Deutsch LA wohl hauptsächlich die EU´s interessant (einführende Übungen). Gerade bei LA ist es aber sehr wichtig, gut und strategisch mit den Punkten umzugehn, um in Gewünschte reinzukommen.

salzburg_fan
Germling
Beiträge: 345
Registriert: Di 02.Nov 2010, 16:06

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von salzburg_fan » Sa 12.Nov 2011, 17:28

Ich kann nur raten die folgenden LV's in getrennten Semestern zu machen:
UE Mittelhochdeutsch
UE Grammatik der Gegenwartssprache
UE Literatur- und Kulturtheorie

Das sind meiner Ansicht nach die aufwändigsten Sachen. Bei PS kann man natürlich auch Pech haben und viel lesen müssen, aber das is trotzdem kein Vergleich zu den drei LV's.

Uni_Carina
Germling
Beiträge: 270
Registriert: Mi 07.Sep 2011, 16:11

Re: HILFE Semesterplanung Sommersemester 2012

Beitrag von Uni_Carina » Sa 12.Nov 2011, 19:21

Danke für die Tipps, bei mir handelt es sich um das Lehramt Deutsch =)
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon - Augustinus Aurelius

Antworten

Zurück zu „Lehramtsstudium“