NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

MA > Lehramt

Rund um das LehrerIn-Werden
Benutzeravatar
Jassy
Germling
Beiträge: 94
Registriert: Do 31.Jan 2008, 18:53
Wohnort: Wien

MA > Lehramt

Beitragvon Jassy » Mi 02.Jul 2014, 15:13

Hab nun ne Mail bekommen, dass das Lehramtstudium nun auch umgestellt wurde.
Das ist ziemlich undurchsichtig. Kennt sich jemand mit dem Prozedere aus, wenn man BA und MA Germanistik studiert hat und die ergänzenden Prüfungen fürs Lehramt noch nachholen möchte? Ist das denn noch kombinationspflichtig? Mit wieviel Aufwand kann ich dabei rechnen?

Danke vorweg und LG

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Oink » Do 03.Jul 2014, 10:33

Nun mal paar Fragen dazu:
Jassy hat geschrieben:... und die ergänzenden Prüfungen fürs Lehramt noch nachholen möchte?

Biste noch im Diplom-Lehramt inskribiert (mit SS14 letzte Möglichkeit gewesen) oder hast vor, den neuen BEd UF Deutsch / UF XY zu inskribieren?

Nix ergänzende Prüfungen eigentlich, sondern Inskription in den BEd und sich dann was anerkennen lassen.

Wenn Du noch nie für ein LA inskribiert warst, musst vorher das Aufnahmeprozedere durchlaufen.
http://studentpoint.univie.ac.at/filead ... AQ2_LA.pdf

Zum Voranmelden ist nur mehr bis 15.7. Zeit!!!


Jassy hat geschrieben:Ist das denn noch kombinationspflichtig?

Ja! Alle Kombinationsmöglichkeiten, die die Uni Wien anbietet, findest hier:
http://studentpoint.univie.ac.at/vor-de ... mtsstudien

Gäbe aber auch Kombinationen mit der Uni für Musik und darst. Kunst, der Akademie der bild. Künste, der Uni für angewandte Kunst oder der TU.


Jassy hat geschrieben:Mit wieviel Aufwand kann ich dabei rechnen?

Schwer zu sagen. Kommt auf´s zweite Fach an. Biwi haste schätzungsweise gar nichts.
http://lehrerinnenbildung.univie.ac.at/

Wenn Du den MA auch schon fertig hast, ist gleich mal nicht gesagt, was davon womöglich in den MEd UF Deutsch / UF XY fließen könnte, der nach dem BEd zu inskribieren wäre, weil der Studienplan für den MEd frühestens am 1.10.15 zu erwarten steht. :lol:

Derzeit gibt es noch keine Äquivalenzlisten und noch keine Anerkennungsverordnungen, an denen man sich orientieren könnte.
Es wird schätzungsweise auch nur eine Anerkennungsverordnung vom Diplom-Lehramt zum Bachelor-Lehramt geben - alles andere wird auf Einzelanerkennungen beruhen, die sich aber an die Anerkennungsverordnung anlehnen werden.

Benutzeravatar
Jassy
Germling
Beiträge: 94
Registriert: Do 31.Jan 2008, 18:53
Wohnort: Wien

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Jassy » Do 03.Jul 2014, 11:14

Oink hat geschrieben:Nun mal paar Fragen dazu:
Biste noch im Diplom-Lehramt inskribiert (mit SS14 letzte Möglichkeit gewesen) oder hast vor, den neuen BEd UF Deutsch / UF XY zu inskribieren?

Nix ergänzende Prüfungen eigentlich, sondern Inskription in den BEd und sich dann was anerkennen lassen.

Wenn Du noch nie für ein LA inskribiert warst, musst vorher das Aufnahmeprozedere durchlaufen.
http://studentpoint.univie.ac.at/filead ... AQ2_LA.pdf

Zum Voranmelden ist nur mehr bis 15.7. Zeit!!!

War nie inskribiert. War eher so eine Idee, nachdem ich noch ein wenig Kindererziehung habe, das nebenher dazuzumachen.

Oink hat geschrieben:Ja! Alle Kombinationsmöglichkeiten, die die Uni Wien anbietet, findest hier:
http://studentpoint.univie.ac.at/vor-de ... mtsstudien

Gäbe aber auch Kombinationen mit der Uni für Musik und darst. Kunst, der Akademie der bild. Künste, der Uni für angewandte Kunst oder der TU.

Käme nur Informatik in Frage. Empfiehlt sich nicht zwingend, das auf der Uni Wien zu machen (nix gegen die Uni... aber TU ist TU). Der Studienplan sieht aber nicht nach "nebenbei" aus, das ist ja nochmal nen ganzes BA Studium oder verstehe ich da was falsch?

Oink hat geschrieben:Wenn Du den MA auch schon fertig hast, ist gleich mal nicht gesagt, was davon womöglich in den MEd UF Deutsch / UF XY fließen könnte, der nach dem BEd zu inskribieren wäre, weil der Studienplan für den MEd frühestens am 1.10.15 zu erwarten steht. :lol:

Derzeit gibt es noch keine Äquivalenzlisten und noch keine Anerkennungsverordnungen, an denen man sich orientieren könnte.
Es wird schätzungsweise auch nur eine Anerkennungsverordnung vom Diplom-Lehramt zum Bachelor-Lehramt geben - alles andere wird auf Einzelanerkennungen beruhen, die sich aber an die Anerkennungsverordnung anlehnen werden.

Ok heisst also, dass sowieso nur mein Bachelor Studium als Äquivalent gilt. Ein Master of Education? Da lernt man dann, noch besser zu unterrichten..? Gut spielt ja keine Rolle. Meine Motivation ist es ja, überhaupt mal unterrichten zu können :D

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2112
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: MA > Lehramt

Beitragvon K013 » Do 03.Jul 2014, 11:52

Aber was hindert dich daran, ohne Lehramtsstudium zu unterrichten? ;)
(Solange es genug freie Plätze gibt, man auch so nen Vertrag bekommt, tja eh ... langfristig weiß man es nie)

Sonst eh klar, die ganzen Fachdidaktik-LVen, und alles aus dem zweiten Fach (sofern da nichts gemacht) ist natürlich ganz schön viel für nebenher, du hast quasi erst einen von drei Teilen aus dem LA Studium, vielleicht bisserl mehr, Germ wirst fast alles haben (siehe LA-Studienplan), Wahlfächer vermutlich auch über EC´s?, etc.

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Oink » Fr 04.Jul 2014, 10:52

Jassy hat geschrieben:War eher so eine Idee, nachdem ich noch ein wenig Kindererziehung habe, das nebenher dazuzumachen.

:lol:
Nicht wenige Diplom-, BA- oder MA-Studierende kommen später drauf, dass das Lehramt uU doch die bessere Wahl gewesen wäre. 8)

Zumal mir bislang auch niemand erklären konnte, was man mit einem abgeschlossenen Lehramtstudium und ohne Lust auf einen Lehrerjob in der freien Marktwirtschaft an Jobs ned derklatscht gegenüber einem Bachelor- oder Diplom-/Masterabsolventen.
:smt102


Jassy hat geschrieben:Der Studienplan sieht aber nicht nach "nebenbei" aus, das ist ja nochmal nen ganzes BA Studium oder verstehe ich da was falsch?

Nein, das verstehst Du richtig: komplettes Bachelorstudium. Allerdings ned B of Arts, sondern B of Education (ned BA sondern BEd).


Jassy hat geschrieben:Ok heisst also, dass sowieso nur mein Bachelor Studium als Äquivalent gilt. Ein Master of Education? Da lernt man dann, noch besser zu unterrichten..? Gut spielt ja keine Rolle. Meine Motivation ist es ja, überhaupt mal unterrichten zu können :D

Einen BEd gibt´s ja schon sehr lange - an der PH halt. Wie sich dort was ändert, weiß ich ned (der BEd [PH] war nur auf 6 Semester konzipiert). Was man hintendran als BEd in der Schule dann machen kann oder ned, weiß ich nicht. Vor allem warten wir ja dann mal auf den MEd a no.


K013 hat geschrieben:Aber was hindert dich daran, ohne Lehramtsstudium zu unterrichten? ;)

  • weniger Geld
  • unsicheres, meist auf ein Jahr befristetes Arbeitsverhältnis
  • womöglicher Druck zu Mehrarbeit durch die Direktion à la "Sie wollen hier weiter unterrichten,..."


K013 hat geschrieben:Sonst eh klar, die ganzen Fachdidaktik-LVen, und alles aus dem zweiten Fach (sofern da nichts gemacht) ist natürlich ganz schön viel für nebenher, du hast quasi erst einen von drei Teilen aus dem LA Studium, vielleicht bisserl mehr, Germ wirst fast alles haben (siehe LA-Studienplan), Wahlfächer vermutlich auch über EC´s?, etc.

Die LehrerInnenbildung hätte auch gern, dass man dort LVen absolviert. :lol:

Der BEd ist so aufgebaut
100 ECTS 1. UF
100 ECTS 2. UF
40 ECTS Bildungswiss.

Bei der Germ wird man wohl 22 ECTS Fachdidaktik nachholen müssen, dh 162 von 240 ECTS sind zu machen = ~ 2/3 des Studiums.
Diese Rechnung ist natürlich nur ein grober Überschlag!

Anerkennungsverordnung wird´s nur eine vom Diplom-Lehramt zum BEd geben. Vom BA oder Diplom kommend, beruht alles auf Einzelanerkennungen.

Benutzeravatar
Jassy
Germling
Beiträge: 94
Registriert: Do 31.Jan 2008, 18:53
Wohnort: Wien

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Jassy » Fr 04.Jul 2014, 11:17

Nun ärgere ich mich ein wenig. Das Germanistik Diplomstudium ist so brauchbar wie ein Sack Flöhe, dass sowas überhaupt als Diplom durchgeht. Wer sich den Arbeitsmarkt ansieht, weiss, wovon ich spreche. Wenn man nicht grad forschen will, hat man ziemlich schlechte Karten oder man wird Mädchen für alles. Leider sagt einem das keiner vorher.

"Achso Sie haben Deutsch studiert? (*Gedankenblase* in einem deutschsprachigen Land? *Gedankenblase*) Aha." :roll:
Da lohnt es auch nicht, demjenigen zu erklären, wieviel mehr als "Deutsch" Germanistik nun ist oder nicht. Wenns nicht gerade die Germanistik-FB ist, juckt das keinen.


Gut, wie auch immer. Zu wem kann ich denn zwecks eventueller Anerkennungen gehen? Wer kennt sich da aus? Habe ja nun nicht mehr viel Zeit für die Bewerbung und mag denen keine unnötige Arbeit machen, indem ich mich nun blind bewerbe, wenn ichs dann eh nicht machen kann/will.

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Oink » Fr 04.Jul 2014, 13:14

Jassy hat geschrieben:Das Germanistik Diplomstudium ist so brauchbar wie ein Sack Flöhe, ...

Äh, öh, also dass ein geistes- und kulturwiss. Diplom- oder Bachelorstudium keinen direkten Job zur Folge hat, ist aber schon jedem klar, der das studiert.
Hoffe ich halt mal.
Das macht man aus Interesse und hofft dann halt, hintendran was Entsprechendes zu bekommen.

Wenn man einen Job will und draufhinstudiert, muss man sich wohl für Jus, Medizin oder meinethalben Architektur interessieren. Oder eben für´s Lehramt, so es in dem Fachbereich, der einen interessiert, eines gibt. Weil bei Byzantinistik und Neogräzistik gibt´s die Möglichkeit dann gleich mal nicht.


Jassy hat geschrieben:Zu wem kann ich denn zwecks eventueller Anerkennungen gehen? Wer kennt sich da aus?

Keiner wirklich, weil ganz neu und derweil keine Anerkennungsverordnungen vorhanden.

Nächstes Manko: für´s Lehramt ist derweil noch Prof. Dr. Patocka zuständig. Der hört aber mit 30.9. auf. Tatsächlich anerkennen kann man aber erst ab 1.10.
Ich hoff mal, dass die/der NachfolgerIn in etwa so anerkennt, wie es Prof. Dr. Patocka tun würde - aber wissen tu ich´s nicht (ua deshalb, weil zwar schon Namen zur Nachfolge kursieren, aber noch niemand bestätigt wurde).

Bleibt nur: zu Prof. Dr. Patocka gehen und danach das Beste hoffen. Seine Sprechstunden in der VO-freien Zeit stehen auf der SPL-HP (1. Link in meiner Signatur).

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2112
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: MA > Lehramt

Beitragvon K013 » Di 23.Sep 2014, 12:53

Hab letztens das hier gefunden:
Gibt es die Möglichkeit, nur für ein Unterrichtsfach zugelassen zu werden?

Noch nicht. Die Universität Wien beabsichtigt eine entsprechende Regelung einzuführen. Bis dahin registrieren Sie sich für eine Kombination und konzentrieren sich auf das primär gewählte Unterrichtsfach.
http://studentpoint.univie.ac.at/filead ... oblatt.pdf

Weiß jemand was näheres darüber?

Dann wären es vermutlich wirklich nicht mehr so viele LVen die aus einem normalen BA fehlen ...
Aber mal kurz drübergeschaut im BEd Deutsch (http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... 14#1002_31):
LG III hab ich leider nicht mehr gemacht, Daf/z6 dürft ich dafür haben
VO Sprachgeschichte,
UV Fachdidaktik,
EU Sprache vermutlich (auch wenn der Studienplanpunkt im 11er durch Äquvialenz gedeckt ist),
KJL VO hab ich natürlich glaub auch nichts, könnt ich aber im Rahmen vom MA mal was machen, bzw. ne Prfg gleich abgehakt,
UE Fachdidaktik, oh, doch gleich 3 Stück (T&M, Sprachbewusstsein, Schreiben)
UE DaZ gibts ja auch noch
Praktikum + Begleitseminar
PS Fachdidaktik
Hmm und dann auch noch einiges an Lehrerinnenbildung, hab ich mir ja noch nie näher angeschaut: http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... er=current

O.k., doch viel mehr als gedacht, nur für den LA-Bachelor (aber war weiter oben ja eh schon übern Daumen aufgeschlüsselt) und das nur mit "schon gemachten Fach", sofern es keine eh nicht zu erwartbaren Sonderregelungen/zusätzliche Anrechnungen gibt. Dazu kommt man in die Fachdidaktik LVen nicht mal derart leicht rein, dauert ... Meine EC-VOs lassen sich auch kaum in den jeweiligen Fächern verwenden, egal, für mich jetzt eh nicht wirklich in Frage kommend doch noch bisserl Lehramt anzufangen, hab andere Erfahrungskombis in Rückhand ;) Im Grunde aber komisch, dass die angehenden Lehrer eigentlich so wenig machen an Germ-Vorlesungen und Seminaren.

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Oink » Mi 24.Sep 2014, 8:28

K013 hat geschrieben:Weiß jemand was näheres darüber?

Man arbeitet dran, dass es mit SS15 kommt. Spätestens WS15 soll´s das geben. Dazu muss halt die Satzung der Uni Wien geändert werden - und das dauert bissl.

Und es wird - kommt mE ned so klar raus - nur für Lehramtstudierende gelten. Entweder solche, die noch im Studium sind (da mal wurscht, ob Diplom oder BEd), oder solche, die schon fertig sind und noch ein drittes Fach machen wollen (dann eben ohne neuen Titel [wollen eh die wenigsten] und ohne 2. Diplom/Masterarbeit).

Benutzeravatar
rio
Pokemon
Beiträge: 328
Registriert: Mi 06.Feb 2008, 21:01
Wohnort: Wien

Re: MA > Lehramt

Beitragvon rio » Mo 29.Sep 2014, 15:53

Oink hat geschrieben:
K013 hat geschrieben:Weiß jemand was näheres darüber?

Man arbeitet dran, dass es mit SS15 kommt. Spätestens WS15 soll´s das geben. Dazu muss halt die Satzung der Uni Wien geändert werden - und das dauert bissl.

Und es wird - kommt mE ned so klar raus - nur für Lehramtstudierende gelten. Entweder solche, die noch im Studium sind (da mal wurscht, ob Diplom oder BEd), oder solche, die schon fertig sind und noch ein drittes Fach machen wollen (dann eben ohne neuen Titel [wollen eh die wenigsten] und ohne 2. Diplom/Masterarbeit).


Genau, der Plan ist ein "Drittfach", das allein dazu genommen werden kann zu einem schon laufenden oder abgeschlossenen Lehramtsstudium. Wie im kombinationspflichtigen Lehramt wird es dann den Bachelor und den Master geben für das Drittfach. Das wird in der Senatssitzung Ende Oktober beschlossen, der Entwurf ist fertig.

lg rio

Benutzeravatar
Jassy
Germling
Beiträge: 94
Registriert: Do 31.Jan 2008, 18:53
Wohnort: Wien

Re: MA > Lehramt

Beitragvon Jassy » Mo 13.Jul 2015, 16:32

Hi Leute,

spät aber...... wer ist denn mittlerweile für Anrechnungen zuständig? Ist Patocka schon weg?

LG

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2112
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: MA > Lehramt

Beitragvon K013 » Mo 13.Jul 2015, 23:15



Zurück zu „Lehramtsstudium“