NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

KO 750 - Keller

Konversatorien (KO) zur Literaturgeschichte (1. und 2. Abschnitt) sowie die Vorlesung (vormals KO) zur Sprachgeschichte (1. Abschnitt)
Antworten
Benutzeravatar
M
Dr. Germ.
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 03.Jun 2006, 19:50
Wohnort: Emerald City

KO 750 - Keller

Beitrag von M » Fr 07.Mär 2008, 17:49

Bin ich die einzige, auf deren Seminarplan nur eine Referatsgruppe eingetragen ist? :(
A way a lone a last a loved a long the / riverrun, past Eve and Adam's, from swerve of shore to bend of bay, brings us by a commodius vicus of recirculation back to Howth Castle and Environs.

Benutzeravatar
M
Dr. Germ.
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 03.Jun 2006, 19:50
Wohnort: Emerald City

Beitrag von M » Fr 07.Mär 2008, 20:12

ok, jetzt ist der richtige da :)
A way a lone a last a loved a long the / riverrun, past Eve and Adam's, from swerve of shore to bend of bay, brings us by a commodius vicus of recirculation back to Howth Castle and Environs.

Benutzeravatar
sandra
Germling
Beiträge: 362
Registriert: Mo 11.Sep 2006, 14:44
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Beitrag von sandra » Sa 08.Mär 2008, 14:25

ich hab einen extrem blöden termin... :evil:
Unwissenheit ist eine Situation, die den Menschen ebenso hermetisch abschließt wie ein Gefängnis.
Simone de Beauvoir

Benutzeravatar
M
Dr. Germ.
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 03.Jun 2006, 19:50
Wohnort: Emerald City

Beitrag von M » Sa 08.Mär 2008, 16:12

ich hab dafür ein thema mit dem ich nix anfangen kann ;)
A way a lone a last a loved a long the / riverrun, past Eve and Adam's, from swerve of shore to bend of bay, brings us by a commodius vicus of recirculation back to Howth Castle and Environs.

Benutzeravatar
M
Dr. Germ.
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 03.Jun 2006, 19:50
Wohnort: Emerald City

Beitrag von M » Do 26.Jun 2008, 18:40

ACHTUNG PANIK!

Weiß jemand wie Keller bei der Schlussklausur fragt? (also geht er genau nach dem Fragenkatalog vor?) Und wie ist das mit der Benotung bzw. wie genau müssen die Fragen beantwortet werden? In welchem Umfang soll man antworten?

Und wieviele Fragen stellt er überhaupt? Muss man alle beantworten oder gibt es eine Art Wahlmöglichkeit? (wohl eher nicht..)

Was waren die ausgewählten Fragen vergangener KO? Hat er wirklich nach den Lexikonartikeln gefragt?

Welche Textausschnitte hat er genommen? (die erkenn ich nie im Leben, wenn nicht gerade die Namen darin erwähnt werden...)

Gibt es die Möglichkeit sich eine negative Note noch mündlich auszubessern oder so?

eieiei...

Bitte, bitte, schnelle Hilfe! (morgen ist schon die Prüfung) Vielen Dank!
A way a lone a last a loved a long the / riverrun, past Eve and Adam's, from swerve of shore to bend of bay, brings us by a commodius vicus of recirculation back to Howth Castle and Environs.

Benutzeravatar
trillian
Germling
Beiträge: 304
Registriert: So 03.Sep 2006, 19:57
Wohnort: zwischen Traum und Wirklichkeit.
Kontaktdaten:

Beitrag von trillian » Fr 27.Jun 2008, 14:19

ma bitte, keller ist voll ok. er fragt nur sachen aus dem fragenkatalog und bei der stelle hat er bei uns damals was von mechthild genommen. es war aber so eindeutig, dass es eindeutiger gar nicht geht (wenn du dich mit den texten auskennst bzw sie gelesen hast). wenn ein roman kommt, werden wohl die personen oder sonst was prägnantes vorkommen, wenns um was anderes geht, auch etwas das man erkennen kann. er fragt nicht unfair und gibt eine ungefähre zeitangabe, wie lang man sich damit aufhalten soll / also im weitesten sinn, wie lang das ganze werden soll. man müsste sich schon extrem blöd anstellen um da eine negative note zu bekommen (außer man hat sich die fragen gar nicht angeschaut). und ausbessern kann man sie im notfall sicher auch. weiß nicht, was du mit lexikonartikeln meinst.

oh, ich seh grad dass du die prüfung wohl schon heute hast / hattest. na, bericht dann mal.
Make coffee, not war.

Benutzeravatar
M
Dr. Germ.
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 03.Jun 2006, 19:50
Wohnort: Emerald City

Beitrag von M » Sa 28.Jun 2008, 14:24

Ja, war ganz in Ordnung (dafür dass ich "nicht besonders gut" vorbereitet war). Er hat zwei Textstellen aus dem Evangelienbuch (leicht zu erkennen) und aus der Mechthild gegeben, wobei letztere nicht wirklich einfach zu erkennen war, find ich (fanden die anderen wohl auch).
Außerdem noch 3 Fragen aus dem Fragenkatalog und jeweils eine Frage (zu wählen aus 2 Wahlfragen) zu Parzival oder Tristan.

Bei mir isses mit der Zeit ein bissl knapp geworden, aber schlussendlich hab ich doch noch (fast) alles hinschreiben können, also ich warte jetzt mal und harre der Dinge, die da kommen mögen ;)

Mit Lexikonartikeln meinte ich, dass er im Fragekatalog ja eine Frage hatte: "Schreiben sie einen kurzen Lexikonartikel zu XXX", dh. man musste zu allen Autoren und Werken einen Lexikonartikel vorbereiten, aber glücklicherweise hat er sowas bei der Prüfung nicht gefragt..
A way a lone a last a loved a long the / riverrun, past Eve and Adam's, from swerve of shore to bend of bay, brings us by a commodius vicus of recirculation back to Howth Castle and Environs.

Antworten

Zurück zu „Konversatorien zur Literaturgeschichte und Vorlesung zur Sprachgeschichte“