NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Fragen zum Bachelor (alt/neu), den Masterstudien Deutsche Philologie und Austrian Studies sowie Diplom (auslaufend)
Antworten
elip
Neologismus
Beiträge: 2
Registriert: Sa 07.Sep 2013, 20:19

Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von elip » Sa 07.Sep 2013, 20:28

Huhu!
Ich studiere an der Uni-Wien Philosophie und Psychologie. Ich würde gerne im Rahmen meines Erweiterungscurriculums Prüfungen der deutschen Philologie absolvieren. Leider finde ich keine rechtlichen Bestimmungen im Internet.
Es wäre sehr nett, wenn mir jemand folgendes beantworten könnte:
- Bei jeder VO oder fast jeder VO der deutschen Philologie steht "Online-Anmeldung", "Platzbeschr. 999". Bedeutet das, dass ich nicht im Oktober oder September eine Prüfung absolvieren kann, für die ich mich niemals im Univis angemeldet habe?
zB: VO Germanistische Sprachwissenschaft SS13

Oder kurz und knapp: Kann ich Prüfungen der deutschen Philologie absolvieren, ohne mich zuvor im Univis für die jeweilige VO angemeldet zu haben? (Das ich mich für die jeweiligen Prüfungen anmelden muss, ist mir klar. Mir geht es um die verwirrende Aussage Online-Anmeldung und Platzbeschränkung. Ich weiß nicht, wie das in der Deutschen Philologie gehandhabt wird)

Das EC sieht ja vor, dass man prinzipiell LV's aus anderen Studienrichtungen absolvieren kann.

Ich danke im Voraus und wünsche jedem erholsame Restferien.
lg

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von K013 » Sa 07.Sep 2013, 20:47

elip hat geschrieben:Kann ich Prüfungen der deutschen Philologie absolvieren, ohne mich zuvor im Univis für die jeweilige VO angemeldet zu haben?
Ja, kein Problem. Angabe im vlvz ist mehr Platzhalter. VO´s sind wie gehabt (und im Unigesetz bzw. Satzung verankert) offen. Antrittsbedingung ist einzig die Prüfungsanmeldung (rechtlich nicht mal das so ganz), aja und natürlich aufrechte Inskription im Semester in der VO abgehalten wurde.
Zwecks Mails, Unterlagen, moodle-Zugang ist VO-Anmeldung trotzdem fein, mehr für Bequemlichkeit/Serviceleistungen, aber scheint für dich ohnehin nicht mehr relevant zu sein.

EC-Studienplan befindet sich u.a. auf SPL Seite, und sollt eh in vlvz quasi hinterlegt sein ...
Oder was meinst du mit rechtlichen Bestimmungen? Im Prinzip eben Unigesetz, wie für alle Studien und LVen auf der Hauptuni.

elip
Neologismus
Beiträge: 2
Registriert: Sa 07.Sep 2013, 20:19

Re: Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von elip » So 08.Sep 2013, 0:14

Danke dir!
Ich glaube du hast mir die Frage beantwortet.
Die rechtlichen Bestimmungen ermöglichen, dass man fast jede beliebe Lehrveranstaltung anderer Studienrichtungen besuchen kann und als EC zählen kann. Meine Sorge war, dass ich mich im Vorhinein für die VO anmelde hätte müssen.(in der Psychologie gibt es ein paar solcher Vorlesungen)
Zb: "EC Deutsche Philologie 1", ist ein offiziell angebotenes EC-Programm
Ich würde verschiedene VO's besuchen, die mich eben sehr interessieren. Also einzelne Veranstaltungen, die kein offiziell angebotenes EC-Programm ergeben.

Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von Oink » So 08.Sep 2013, 6:16

elip hat geschrieben:Zb: "EC Deutsche Philologie 1", ist ein offiziell angebotenes EC-Programm
Vorsicht!!! Das EC Deutsche Philologie hat zwar zwei Module, ist aber nur dann abgeschlossen, wenn man beide Module und damit 30 ECTS abgeschlossen hat.

Es gibt natürlich Studienrichtungen, die eine eigene Zusammenstellung zulassen - die muss dann in aller Regel vom eigenen SPL "abgesegnet" werden.
Bei den Studienrichtungen, bei denen man vollständige EC zu absolvieren hat, sollte man das dann auch zwingend so machen. ;)

Bei der Deutschen Philologie gibt´s keine VOen, zu denen man angemeldet sein muss(te), damit man eine Prüfung machen kann. Lediglich inskribiert musste man, wie von K013 richtig ausgeführt, gewesen sein (also wenn Du ein "nettes Skript" aus dem WS09 findest, da aber noch ned inskribiert warst, nutzt Dir auch eine allfällig angebotene Prüfung dazu nichts - ebenso ist bei vergangenen VOen natürlich drauf zu gucken, ob es noch Prüfungstermine geben wird).

K013
55facher Bundeskanzler
Beiträge: 2113
Registriert: Do 09.Sep 2010, 11:45

Re: Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von K013 » So 08.Sep 2013, 9:35

elip hat geschrieben:Die rechtlichen Bestimmungen ermöglichen, dass man fast jede beliebe Lehrveranstaltung anderer Studienrichtungen besuchen kann und als EC zählen kann.
Soll heißen du studierst die Fächer auf BA und willst Germ VOen als Alternatives EC (15 Ects) besuchen? (So das eben in deinen Studienplänen vorgesehen)
Ja, sonst kein Problem auf der Germanistik, bei uns war glaub sogar mal wer in nem Seminar.

Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: Frage wegen selbstausgewählten VO's fürs EC

Beitrag von Oink » So 08.Sep 2013, 11:09

K013 hat geschrieben:... als Alternatives EC (15 Ects)...
:smt023 Auf das hab ich glatt vergessen, weil da was von EC DP 1 stand. 8)

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Studienplan Bachelor/Master“