NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine:
bis 17.07.2017 Aufnahmeverfahren Lehramt für WS17+SS18; allg. Zulassungsfristen

se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Fragen rund um DaF/DaZ sowie zum Master DaF/DaZ
extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon extramax » Mo 01.Sep 2014, 12:00

seid gegrüßt! ;)

habe wieder mal eine blöde, aber sehr dringende frage und hoffe ihr könnt mir helfen! bin gerade echt etwas verzweifelt.

ich würde gerne das se methodik besuchen. nun habe ich im vorlesungsverzeichnis gesehen dass man sich dafür persönlich anmelden muss und frau faistauer scheint im september nur am 25sten eine sprechstunde zu haben. das ist natürlich viel zu spät, also dachte ich dass es vielleicht ratsam wäre sie bereits vorher zu kontaktieren. aber was mich dann endgültig verunsichert hat war als ich auf frau faistauers homepage folgendes las:

"Diese Lehrveranstaltung kann nur in Verbindung mit dem Unterrichtspraktikum und dem Hospitationspraktikum II besucht werden.

Aus organisatorischen Gründen erfolgte eine persönliche Voranmeldung bereits im Juni."

http://homepage.univie.ac.at/renate.faistauer/

darum dachte ich ich frage mal hier nach bevor ich frau faistauer sinnlos belästige. meine frage ist nun: ist der zug fürs ws 14/15 somit bereits abgefahren? wie genau läuft das mit den praktika? werden die nur automatisch innerhalb des seminars vergeben, oder wie findet man die? das seminar und die praktika laufen zeitgleich, oder?

wie gesagt werde ich ohnehin zur sprechstunde gehen, aber die ist für eine anmeldung wohl zu spät. wenn es dafür nicht sowieso zu spät ist. :/

wie würdet ihr vorgehen?

vielen herzlichen dank im voraus!

Benutzeravatar
Siegfried
Mag. Germ.
Beiträge: 1087
Registriert: Di 28.Feb 2006, 22:16
Wohnort: Wien

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon Siegfried » Mo 01.Sep 2014, 12:35

Die Anmeldug zur Methodik ist immer am Ende des Vorsemesters und persönlich. D.h. für's WS ist es zu spät. Da sind die Plätze bereits vergeben.

Die nächste Anmeldung wird wohl wieder im Jänner stattfinden und auf der DaF/DaZ-Homepage (dafdaz.univie.ac.at) angekündigt werden.

Praktika und Seminar laufen gleichzeitig; Plätze werden in der ersten Einheit des Seminars vergeben. D.h. wer einen SE-Platz hat, hat automatisch auch einen Praktikumsplatz.

Benutzeravatar
scalogna
Sommerfrischlerin
Beiträge: 132
Registriert: Mi 19.Mai 2010, 19:00

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon scalogna » Mo 01.Sep 2014, 12:42

Hallihallo,

hast du die LV "Einführung in die Beobachtung und Analyse von DaF/DaZ-Unterricht" bei Faistauer schon gemacht? Bzw. die Portfolio-LV bei Eder, die normalerweise auch Hinweise zum Studienplan beinhaltet? Dann sollte das Anmelde- und Verlaufsprozedere, das für die und in der Methodik auf dich zukommt, eigentlich keine so große Überraschung mehr sein. ;)

Dennoch: Ja, die persönliche Anmeldung für die Methodik war tatsächlich schon im Juni, Frau Faistauer sieht sich dein Sammelzeugnis an bzw. fragt, was du im (damals) laufenden Semester für LV belegst und ggf. auch, was du an praktischen Erfahrungen schon hast. Wenn ich das, was ich von KollegInnen mitbekommen habe, so rekapituliere, dann sollte man offenbar entweder im Studium schon halbwegs fortgeschritten sein (MA-Module 1-6 relativ fertig), oder aber schon mitten drinstecken im Unterrichten, um sozusagen einen Grund zu haben, die Methodik unmittelbar zu brauchen, oder eine Mischung aus beidem (1-2 Semester Studium + bissi Unterrichtserfahrung). N.b. beziehen sich diese Werte auf MA-Studierende, ob es für Studierende des "Zertifikates" abweichende Bedingungen (weil andere Lehrveranstaltungen als "Voraussetzung") gibt, weiß ich nicht.

Schätze (mich Siegfried, der in der Zwischenzeit ein kürzeres Statement abgegeben hat, anschließend), dass fürs Wintersemester der Zug abgefahren ist.

Die Verteilung der Praktika erfolgt, soweit ich weiß, auf die gleiche Art und Weise wie in der LV "Einführung in die Beobachtung", also Liste mit Praktikumsplätzen, die in der 1. EH durchgegangen wird, wobei man an derselben Institution/in derselben Gruppe dann sowohl hospitiert als auch unterrichtet.
Wenn man aus irgendeinem Grund das Hospitationspraktikum I (10 Stunden) noch nicht im Rahmen der LV "Einführung in die Beobachtung" gemacht hat, muss man parallel zur Methodik 20 Stunden hospitieren (= Hospitationspraktikum I + II) und 5 Stunden unterrichten (Unterrichtspratikum), sonst eben 10 Stunden Hospitation (Hospitationspraktikum II) und 5 Stunden unterrichten.

Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen! :)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon extramax » Mo 01.Sep 2014, 13:11

vielen herzlichen dank für die super informativen antworten! :) ihr habt mir echt sehr geholfen!

ich habe die lv einführung in die beobachtung und analyse von daf/daz unterricht und die portfolio-lv nicht gemacht weil ich das "zertifikat" mache. daher haben mir diese wichtigen infos leider gefehlt. ist alles in bischen schwer durchschaubar wenn man sich alles selbst zusammensuchen muss. aber jetzt weiß ich ja bescheid! :)
auch die lv einführung in die beobachtung steht beim "zertifikat" nicht auf dem studienplan, daher werde ich es wohl so machen dass ich dann im zuge des methodik-seminars parallel mit dem hp 2 mache, wenn ich das richtig verstanden habe dass das geht? wenn ich mich erst fürs ss 2015 für methodik und somit die praktika anmelden kann, dann habe ich bis dort hin voraussichtlich alle anderen studienplanpunkte vom "zertifikat" erfüllt. dann sollt ich vermutlich einen platz bekommen, oder?

jendenfalls nochmal vielen vielen dank!!

Benutzeravatar
scalogna
Sommerfrischlerin
Beiträge: 132
Registriert: Mi 19.Mai 2010, 19:00

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon scalogna » Mo 01.Sep 2014, 22:36

Ah, sorry, da ich selber eben im Masterstudium bin, war mir nicht klar, dass beim Zertifikat die "Einführung in die Beobachtung" gar nicht auf dem Speiseplan steht. ;) Ja, sollte dann mit SoSe 2015 klappen, v.a. wenn du dann eh schon praktisch fertig bist. :)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon extramax » Fr 12.Dez 2014, 9:56

Danke nochmal für die netten Antworten und Tipps! :)

Also, ich hab mich jetzt scheinbar erfolgreich für die LV im nächsten Semester angemeldet, aber nun tun sich weitere Fragen auf, die ihr mir vielleicht beantworten könnt, deshalb dachte ich mir ich frage nochmal hier bevor ich schon wieder zu Frau Prof. Faistauer gehe, die sicher ständig mit den selben Fragen genervt wird. ;)

Dass ich bei Frau Faistauer war ist nun schon ein bischen länger her und nun bin ich mir nicht mehr sicher; habe ich es richtig in Erinnerung, dass man das HP und das UP dann im Zuge der LV zugeteilt bekommt?

Die Praktika sind dann insgesamt 25 Stunden, also 25 Unterrichtseinheiten? 20 davon HP und 5 davon UP?

Die Einteilung erfolgt wie genau? Ist das alles sehr flexibel oder eher so, dass man nicht viel daran anpassen/ändern kann, weil man froh sein muss dass man überhaupt etwas passendes bekommt?

Und, die LV an sich findet 2 mal wöchentlich statt?

Und das alles ist wahrscheinlich ziemlich viel Arbeit, Hausübungen, Vorbereitung, Berichte usw.?


Warum ich das alles frage.. mir wurde ab März ein sehr interessanter Nebenjob (eh nur 10 Stunden pro Woche) angeboten, der zeitlich eher flexibel ist, aber diese Flexibilität befindet sich leider auch nur im Rahmen der Möglichkeiten eines Geschäftslokals und nur MO-FR. Und damit es hier auf keinen Fall Schwierigkeiten, also Zeitliche Kollisionen gibt, wollte ich nochmal nachfragen wie das alles etwa abläuft. Würde - die Uni geht vor - im Zweifelsfall den Job zur Sicherheit bzw. zu Gunsten der LV und den Praktika nicht annahmen.

Vielen herzlichen Dank im Voraus! ;)

Benutzeravatar
scalogna
Sommerfrischlerin
Beiträge: 132
Registriert: Mi 19.Mai 2010, 19:00

Re: se methodik - anmeldung / organisation / sprechstunden

Beitragvon scalogna » Fr 12.Dez 2014, 18:43

Du hast im Prinzip alles richtig erkannt. ;-)

Wenn du noch nie im Rahmen des DaF/DaZ-Studiums hospitiert hast, musst du parallel zur Methodik 20 Stunden hospitieren (= Hospitationspraktikum I+II). Ausnahme: Falls du ein interkulturelles Praktikum (über Frau Eder) gemacht hast, musst du nur noch 10 Stunden hospitieren (IKP ersetzt HP I).
Außerdem musst du auf jeden Fall 5 Stunden unterrichten (= Unterrichtspraktikum). An welche Institution du dafür gehst, wird in der 1. Einheit der Methodik eingeteilt, es sind sehr viele teils sehr verschiedene Sprachschulen, aber vereinzelt auch Volksschulen, (Privat-)Schulen in Wien. Frau Faistauer stellt sie vor der Einteilung kurz vor und sagt meistens auch dazu, ob es dort viele Kurse gibt (also die Sprachschule relativ flexibel auf die Zeiteinteilung der Praktikantin/des Praktikanten eingehen kann) oder wenige Kurse/sehr rigide Zeitslots.
Eventuell auch interessant könnten für dich die Praktikumsplätze an diversen ÖIs (bzw. Goethe-Institut Bratislava) sein, wo man je nach Umfang der HP/UP für drei Tage bis eine Woche hinfährt - da musst du dir dann zwar in der Arbeit wahrscheinlich für eine Woche freinehmen (oder ein seeehr dichtes Programm am ÖI machen), dafür hast du "am Stück" das gesamte Praktikum erledigt. Ich glaube, bei uns im Seminar hat letztlich fast jede/r ungefähr das bekommen, wofür er/sie sich interessiert hat, also don't panic!

Die LV findet zweimal wöchentlich insgesamt 6 Semesterstunden lang statt. Früher immer Mittwoch + Freitag, letztes und dieses Semester nun Donnerstag + Freitag, wobei immer Donnerstag (früher: Mittwoch) eineinhalb Stunden (2 SSt.) sind, am Freitag gute drei Stunden (2x2 SSt. mit einer kurzen Pause dazwischen). In den ersten Wochen musst du jeweils mehrere Texte als Vorbereitung lesen, danach kommen am laufenden Band Präsentation der UP aller Methodik-Teilnehmer/inn/en, d.h. da musst du - außer deine eigene Präsentation ;-) - für die Methodik an sich nicht mehr wöchentlich etwas vorbereiten.
Allerdings solltest du die gemeinsam gelesenen Texte sowie weitere, von dir aus einem "Pool" zu wählende Texte, zur mündlichen Prüfung sehr gut kennen. Für den Prüfungsantritt hast du aber einen Spielraum von sofort zu Semesterende bis Anfang des/im Folgesemester. D.h. wenn du dir in der ersten Hälfte des Semesters einteilen kannst, jeweils drei bis vier Fachartikel pro Woche so gründlich zu lesen, dass es aus deiner Sicht/für dein Bedürfnis zum Mitdiskutieren reicht, dann kannst du das weitere Lesen und v.a. das Lernen eigentlich gut um deine sonstigen Termine herumplanen.

Zum HP musst du in deinem Fall (20 Hospitationsstunden) einen ca. 16seitigen Bericht schreiben (wird Anfang des Semesters erläutert, wie und was), übers UP hauptsächlich deine Stundenkonzepte und Reflexion deinerseits bzw. Feedback der Betreuungslehrerin/des Betreungslehrers darstellen. Dieses Dossier muss spätestens eine Woche vor dem gewählten Prüfungstermin abgegeben werden, also auch hier wieder ein gewisser Spielraum (wobei in dem Fall ganz sicher je zeitnaher geschrieben, desto leichter von der Hand gehend gilt ;)).


Zurück zu „Deutsch als Fremd-/Zweitsprache“