NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine:
bis 17.07.2017 Aufnahmeverfahren Lehramt für WS17+SS18; allg. Zulassungsfristen

DaF-Bestätigung

Fragen rund um DaF/DaZ sowie zum Master DaF/DaZ
Benutzeravatar
tina
Neologismus
Beiträge: 32
Registriert: Di 29.Mai 2007, 14:26

DaF-Bestätigung

Beitragvon tina » Mo 11.Aug 2008, 10:36

Juhu - ich bin endlich mit dem 24St. DaF-Modul fertig! Allerdings weiß ich nicht, wies jetzt weitergeht.
Vielleicht kann mir ja wer helfen - muss ich zu Frau Sykora, Fr. Faistauer oder sonst wem gehen und mir von ihr eine Bestätigung ausstellen lassen oder wird diese Ausbildung im Diplomzeugnis vermerkt (ich studiere nicht Germanistik).
D.h. bekomm ich irgendwoher ein extra Dokument, dass ich z.B. bei einer Bewerbung vorlegen kann (und wenn ja, woher?), oder wird das in meinem Dipl.zeugnis stehen?

Danke und lg, tina

Benutzeravatar
emu
Lakritzesser
Beiträge: 2275
Registriert: So 10.Sep 2006, 20:18
Wohnort: Am Puls der Zeit
Kontaktdaten:

Beitragvon emu » Mo 11.Aug 2008, 11:55

Herzlichen Glückwunsch. Die Bestätigung für das andere Institut bekommst du mit dieser Modulbestätigung in der Studienservicestelle Deusche Philologie: http://spl.univie.ac.at/fileadmin/user_ ... DtPhil.PDF

Herr Langer ist aber heute und dann ab nächsten Montag zwei Wochen nicht im Haus, ersatzweise kann dir Herr Adis helfen.

Außerdem zu beachten: »Wenn das Wahlfachbündel Deutsch als Fremd- und Zweitsprache im Diplomzeugnis aufgeführt wird, wird keine zusätzliche DaF/DaZ-Bestätigung ausgestellt.« (Quelle)

jana_at
Neologismus
Beiträge: 10
Registriert: Mi 18.Jan 2012, 22:23

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon jana_at » Fr 10.Aug 2012, 13:56

Ich bin auch kurz davor das 24Std. DaF Modul abzuschließen. Kann mir jemand sagen, wie diese Bestätigung aussieht? Ist es wirklich ein Zertifikat, das für Bewerbungen präsentabel ist (auf dem alle Lehrveranstaltungen aufgelistet sind)?
Oder bekommt man nur diese Modulbestätigung (und das war's auch schon)?:
http://spl.univie.ac.at/fileadmin/user_ ... DtPhil.PDF

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Fr 10.Jan 2014, 14:31

ich weiß, das thema ist sehr alt, aber ich habe mich nun extra dafür angemeldet mich hier zu erkundigen. mich interessiert es auch sehr ob man da eine art "zertifikat" bekommt, oder ob es nur der bereits erwähnte wisch ist den man da ausgestellt bekommt.
bin gerade dabei das modul zu beginnen und würde eben gerne wissen wie das so ist. meine absicht ist es nämlich, mich nach abschluss des moduls in einem drittstaat als daf-lehrer zu bewerben, und diese modulbestätigung sieht ja nicht gerade schön aus und macht sich vermutlich bei einer bewerbung auch nicht besonders gut. andererseits denke ich, dass teure fernstudien wie zb. die des göthe-institus vermutlich inhaltlich auch nicht besser sind und im endeffekt auch keine höhere qualifikation darstellen.
jedenfalls wird hier: http://daf.univie.ac.at/studium/dafdaz- ... hlfaecher/ ohnehin angeführt, dass es sich dabei nicht um ein richtiges zertifikat handelt. was natürlich sehr bedauernswert ist.
was denkt ihr? hat jemand persönliche erfahrungen damit?
ich wäre über jegliche tipps sehr sehr dankbar!
mfg max

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Oink » Mo 13.Jan 2014, 12:28

extramax hat geschrieben:... es nur der bereits erwähnte wisch ist den man da ausgestellt bekommt.

Der "Wisch" ist das Zertifikat. Kein offizielles Papier der Uni Wien, aber doch einiges Wert. :wink:

Mittlerweile ist aber sicher das Masterstudium DaF die bessere Möglichkeit.


extramax hat geschrieben:... des göthe-institus ...

:shock: Aaarrrggnnnh! :lol: :? Der Mann, nach dem die Institute benannt wurden, schriebt und schreibt sich Goethe.

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Mo 13.Jan 2014, 12:50

ups, aja, stimmt! danke! :) und danke auch für deinen hilfreichen tipp! :) also denkst du, dass das zeugnis über die absolvierten lehrveranstaltungen des moduls im außereuropäischen raum ausreicht um eine anstellung als fremdsprachenlehrender (mit erwachsenen schülern, also sprachschule oder universität) zu finden?
ehrlichgesagt ist mir der master etwas zu umfangreich und beinhaltet doch dinge die mir beim unterrichten nicht wirklich weiterhelfen würden. schließlich will ich nicht forschen sondern unterrichten, daz interessiert mich auch nur begrenzt (vorallem im hier vorherschenden europäischen kontext - der hier ja auch logisch ist und natürlich seine berechtigung hat!), und zu guter letzt will ich eigentlich nicht mehr ewig studieren und das modul würde sich in kürzerer zeit bewerkstelligen lassen als der ganze masterstudiengang.

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Oink » Mo 13.Jan 2014, 13:09

extramax hat geschrieben:also denkst du, dass das zeugnis über die absolvierten lehrveranstaltungen des moduls im außereuropäischen raum ausreicht um eine anstellung als fremdsprachenlehrender (mit erwachsenen schülern, also sprachschule oder universität) zu finden?

"Den Wisch" würde ich mir an Deiner Stelle auf jeden Fall ausstellen lassen. :wink: Der ist schon sehr hilfreich.


extramax hat geschrieben:ehrlichgesagt ist mir der master etwas zu umfangreich und beinhaltet doch dinge die mir beim unterrichten nicht wirklich weiterhelfen würden.

:shock: Ah ja? 8) Welche denn? :-k


extramax hat geschrieben:schließlich will ich nicht forschen sondern unterrichten, daz interessiert mich auch nur begrenzt (vorallem im hier vorherschenden europäischen kontext - der hier ja auch logisch ist und natürlich seine berechtigung hat!), ...

Der Master DaF ist dafür konzipiert worden. Forscher machen das Doktorat in DaF. :wink:


extramax hat geschrieben:und zu guter letzt will ich eigentlich nicht mehr ewig studieren und das modul würde sich in kürzerer zeit bewerkstelligen lassen als der ganze masterstudiengang.

Das Modul ist ungefähr der halbe Master.
Der Master endet halt mit einem sehr offiziellen Papier. ;-) Über kurz oder lang wird man wohl eher damit Jobs bekommen können.


Ich würde auf jeden Fall eine Beratung bei DaF empfehlen: http://daf.univie.ac.at/studienberatung/
Die helfen gut und gern.
`Ne PN an Siegfried könnte auch hilfreich sein - im 1. Schritt. ;)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Mo 13.Jan 2014, 13:45

danke für deine weiteren hilfreichen tipps! :)

naja, ich will halt keine masterarbeit schreiben, das ist eigentlich der hauptgrund.. und dass es mindestens 2 jahre dauert statt einem. ich bin auch nicht mehr der jüngste. ;) aber natürlich dürftest du damit recht haben, dass man mit dem master eher aussichten auf einen job bekommt. vielleicht lasse ich mich da wirklich noch genauer beraten! vielen dank! :)

Benutzeravatar
Terrorkätzchen
Germling
Beiträge: 249
Registriert: Mi 11.Jan 2012, 19:33
Wohnort: 1110

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Terrorkätzchen » Di 14.Jan 2014, 12:20

@oinkoink: Es gibt da aber schon ein Modul, bei dem man zu forschen hat.. ;)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Mi 15.Jan 2014, 14:26

sorry für die blöde frage, aber ich bin scheinbar zu blöd mich für das freie wahlfächer-modul "deutsch als fremdsprache" anzumelden. im univis sollte das ja irgendwie gehen, oder? zumindest meinte das frau faistauer.. und nun schaff ich es nicht. wenn ich ein erweiterungscurriculum anmelden will steht dort dass ich zu keinem studium zugelassen bin das erweiterungscurricila zulässt. auch kein wunder da ich gerade für einen master angemeldet bin. ich habe bei frau faistauer nachgefragt weil auf der daf-homepage stand es ginge nur für diplomstudien. allerdings meinte sie dass das mit einem masterstudium auch kein problem sei, also nehme ich an, dass ich einfach beim anmelden etwas falsch mache. weiß hier zufällig jemand wie das geht? oder muss ich das bei meiner spl oder beim ssc erst beantragen und es geht online garnicht? oder scheinen die noten wenn ich die prüfungen gemacht habe dann im univis auf und ich kann sie dann irgendwie rückwirkend anerkennen lassen?

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Oink » Mi 15.Jan 2014, 15:40

Terrorkätzchen hat geschrieben:@oinkoink: Es gibt da aber schon ein Modul, bei dem man zu forschen hat.. ;)

Uih, uih, uih - ich wollte keinem Masterstudierenden das Forschen abreden! [-X

Ging eher um das Danach! Wobei man sicher auch mit dem Master DaF "nur weiterforschen" kann.
Ich glaub halt für´s Danach:
Master DaF = lehren
Doktorat = forschen

Ned ausschließlich so - aber halt in der groben Ausrichtung. ;)


extramax hat geschrieben:sorry für die blöde frage, aber ich bin scheinbar zu blöd mich für das freie wahlfächer-modul "deutsch als fremdsprache" anzumelden.

Nö, biste ned. :smt006


extramax hat geschrieben:im univis sollte das ja irgendwie gehen, oder?

Nein, das geht ned, weil es keine Anmeldung zu dem Modul gibt - und noch nie gab.


extramax hat geschrieben:zumindest meinte das frau faistauer..

Da sieht man mal wieder, wie weit Theorie und Praxis auseinander liegen können. :-D 8)


extramax hat geschrieben:oder scheinen die noten wenn ich die prüfungen gemacht habe dann im univis auf und ich kann sie dann irgendwie rückwirkend anerkennen lassen?

Ja - und nein. #-o
:-D
Super Antwort, gelt? 8)

Man macht alle Leistungen, die man für das Zertifikat (oder ehem. Modul) braucht und weist die Leistungen dann mit Sammelzeugnis bei Dr. Faistauer nach. :wink: Bei welchem Studium die stehen, ist dann grad egal, Hauptsache, man kann die positive Absolvierung nachweisen.

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Mi 15.Jan 2014, 15:59

ok, super, danke für deine hilfreiche antwort! :) also man macht die prüfungen einfach mal, und wenn man alles abgeschlossen hat geht man zu frau dr. faistauer. :) vielleicht hatte ich sie auch nur falsch verstanden, ich war da gerade etwas durcheinander. ;)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Fr 28.Feb 2014, 11:18

ich habe noch eine frage zu der verteilung aus seminaren, proseminaren und vorlesungen.

warum steht hier: http://daf.univie.ac.at/fileadmin/user_ ... hmodul.pdf methodik als ps obwohl es im vorlesungsverzeichnis als se angegeben ist?

und, man muss aus all den mit einem * markierten nur in einem davon ein seminar besuchen, oder?

und, noch eine sehr blöde frage: kommendes semester wird schon ziemlich stressig und ich kann mich nun zwischen dem ps landeskunde und dem ps literatur nicht entscheiden.. welches ist weniger arbeit? :D

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Oink » Fr 28.Feb 2014, 12:56

extramax hat geschrieben:warum steht hier: ... methodik als ps obwohl es im vorlesungsverzeichnis als se angegeben ist?

Das Wahlfachmodul gibt es schon länger (wenn i ned irre seit 2002 oder so). Mit Einführung des Masters DaF (1.10.2008) wurden einige LVen umbenannt resp. umgewidmet. Es heißt aber immerhin immer noch Methodik. 8)


extramax hat geschrieben:und, man muss aus all den mit einem * markierten nur in einem davon ein seminar besuchen, oder?

Nur eins aus allen Bereichen, ja. Man dürfte sicher auch mehr SEe machen, aber ein SE ist halt die Mindestanforderung.


extramax hat geschrieben:welches ist weniger arbeit? :D

:smt102

Maribe
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Mo 26.Mär 2012, 16:25

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Maribe » Sa 01.Mär 2014, 8:51

Dann schließe ich mich diesem Thread einfach mal an :)
Ich bin jetzt das Vorlesungsverzeichnis mehrfach durchgegangen auf der Suche nach einem "SE" und habe bis auf die B-SEs keine gefunden, aber die haben wieder nicht die praktischen Zahlen in Klammer, deshalb weiß ich nicht, ob die für das Modul anwendbar sind (und wenn ja, wofür). Könnte jemand mir armem Noob ein Beispiel für ein SE nennen, damit ich das Modul auch beenden kann? Möchte mich doch eigentlich nächstes Jahr für ein Auslandspraktikum bewerben und mir wurde wärmstes empfohlen, für die Länder, für die ich mich interessiere, das Modul abgeschlossen zu haben.

EDIT: Ein Blick in die LV-Anmeldungen und meine Frage erübrigt sich :)

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » Sa 01.Mär 2014, 10:01

Ja, es gibt ja doch einige.. ;)

Danke vielmals, Oink! :)

Noch was: Zählt die VO Interkulturelles Lernen und Interkulturelle Kommunikation von Klaus-Börge Boeckmann für den Planpunkt "Interkulturelle Kommunikation, Kulturtheorie" auch wenn im Vorlesungsverzeichnis und im univis kein DaF 6 dabeisteht? Fände diese nämlich wesentlich interessanter als die übrigen angebotenen. Zudem, wenn man auf Moodle geht steht dort: "Interkulturalität und Lernen im DaF-DaZ-Unterricht (DaF 6)".. sollte ok sein, oder?

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Oink » So 02.Mär 2014, 7:48

Maribe hat geschrieben:Könnte jemand mir armem Noob ein Beispiel für ein SE nennen, damit ich das Modul auch beenden kann?

Am Besten suchst für das Wahlmodul (Zertifikat-Anwärter) unter dem Lehramtstudium UF Deutsch bei Seminaren. Dort steht dann - eh auch in Klammern - eine I-Zahl (Prüfungspasscode) dabei. I 2460 ist der passende Code.

Hoffentlich verunsichert die Angabe jetzt dann ned. :lol:


extramax hat geschrieben:sollte ok sein, oder?

Notfalls bei Prof. Dr. Boeckmann in der 1. Einheit fragen. :wink:

Einen besseren Tipp hab ich da leider ned. :smt102

extramax
Neologismus
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10.Jan 2014, 14:18

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon extramax » So 02.Mär 2014, 10:05

dankesehr! :) das dachte ich auch, werde ich auf jeden fall machen!

Benutzeravatar
Siegfried
Mag. Germ.
Beiträge: 1087
Registriert: Di 28.Feb 2006, 22:16
Wohnort: Wien

Re: DaF-Bestätigung

Beitragvon Siegfried » So 02.Mär 2014, 21:21

Was wofür anrechenbar ist, findet sich hier: http://daf.univie.ac.at/lehrveranstaltungsprogramm/

Die "Bestätigung" läuft hier unter "Freie Wahlfächer", weil's ja ursprünglich mal ein Wahlfachmodul in Diplomstudien war.


Zurück zu „Deutsch als Fremd-/Zweitsprache“