NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

Leistungsstipendium:Wie?

Regina86
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Mo 08.Jun 2009, 22:27

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Regina86 » Sa 08.Okt 2011, 11:44

In den vergangenen 3 Jahren wurden bei meiner Berechnung immer alle Leistungen und SSt. zusammengefasst. Sonst hätte ich wohl nie auf 50-60 SSt. kommen können.

Benutzeravatar
scalogna
Sommerfrischlerin
Beiträge: 132
Registriert: Mi 19.Mai 2010, 19:00

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von scalogna » Sa 08.Okt 2011, 12:53

Regina86 hat geschrieben:In den vergangenen 3 Jahren wurden bei meiner Berechnung immer alle Leistungen und SSt. zusammengefasst. Sonst hätte ich wohl nie auf 50-60 SSt. kommen können.
Okay, ich lass mich gern eines Besseren belehren! :-) Bei mir hat das halt (bisher) nicht so funktioniert - ich bekam zwar einige Stunden meines "Zweitstudiums" (Bachelor) auch fürs "Hauptstudium" (Diplomstudium) mitgezählt, musste dafür aber eine Kopie des bestätigten Antrags für die Freien Wahlfächer hinschicken und es zählten (soweit ich es entnehmen konnte) nur die Stunden aus der eigentlichen Studienrichtung des Bachelorstudiums, nicht z.B. EC, obwohl die ja auch zu meiner Studien-Gesamtleistung eines Jahres gehören. Bzw. eben als ich die Wahlfachstunden dann tatsächlich für das Diplomstudium anrechnen habe lassen, zählten sie für dieses Jahr zur Leistung im Diplomstudium dazu (wie in meinem obigen Beispiel, nur dass ich dort den mittlerweile wohl üblicheren Fall mit zwei BA-Studien gewählt habe).

rookie
Germling
Beiträge: 211
Registriert: Mo 22.Nov 2010, 20:59

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von rookie » Sa 08.Okt 2011, 18:52

ich hab's jetzt auch erstmals versucht - bin gespannt, was da raus kommt

Blacky
Neologismus
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10.Aug 2011, 21:41

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Blacky » Di 18.Okt 2011, 20:08

Habe ich das richtig verstanden, dass bei der Entscheidung, ob man nun ein Leistungsstipendiums bekommt oder nicht auch wichtig ist wie lange man schon studiert?

Ich habe in meinem ersten Diplomabschnitt etwas überzogen, bin allerdings jetzt im zweiten Abschnitt gut in der Zeit (ohne Studiengebühren zahlen usw.). --> Kann ich jetzt trotzdem einreichen? Auf univis sagts mir nämlich, dass ich schon zu lange studier :(.

Danke schon mal für die Hilfe!

krzlmpf
Neologismus
Beiträge: 41
Registriert: Do 31.Jan 2008, 18:58

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von krzlmpf » Di 18.Okt 2011, 22:20

Hallo! Ich habe den Antrag auf ein Leistungsstipendium bereits abgeschickt, meine freien Wahlfächer aber noch nicht bestätigen lassen. Wohin muss ich mich wenden, um das tun zu können? Oder ist es ohnehin schon zu spät?
Lieben Gruß!

hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mi 19.Okt 2011, 7:50

So, ich habe mir das EC alternative Erweiterungscurricula anrechnen lassen mit insgesamt drei Prüfungen und jeweils einen 1er darauf. Und weil mich dieser Monat einfach nur ärgern will, hab ich nur einen Eintrag bekommen im Univis: daher

EC Äquivalenz (15ECTS), 2 SSt, 15 ECTS - Note 1

Zählt das für den Durchschnitt nun so viel wie drei 1er, oder nur wie ein 1er? Weil wenn letzteres der Fall ist, kann ich mir das Stipendium auf alle Fälle in die Haare schmieren ... :(

evi2804
Germling
Beiträge: 203
Registriert: So 05.Dez 2010, 21:57

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von evi2804 » Mi 19.Okt 2011, 10:58

Den Durchschnitt rechnest du ja wie folgt aus: (Note mal ECTS + Note mal ECTS + Note mal ECTS...) dividiert durch die Summe der ECTS. Somit ist es völlig egal, wie die Prüfungen dort angeführt werden! (korrigiert mich, falls ich falsch liege!)

hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mi 19.Okt 2011, 11:07

Das wäre eine super Nachricht ;) Ich glaube zwar, dass ich dann immer noch so gut wie keine Chancen habe (habe leider nur Notendurchschnitt 1,9 :( ), aber gestellt habe ich den Antrag auf jeden Fall. Und könnte das Geld so gut gebrauchen (wer nicht) ;)

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Marada » Mi 19.Okt 2011, 11:19

Die Noten werden allerdings laut Univis nochmal von der Stip-Stelle berechnet... wenn dort nur eine steht, dann ist es nur eine...
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mi 19.Okt 2011, 11:46

Aber zählen die ECTS? Weil 15 ECTS dabei steht und wenn das gewichtet wird, könnte es sich ausgehen. Weiß jemand etwas dazu?

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Marada » Mi 19.Okt 2011, 11:54

weiß ich nicht mehr, lies im pdf fürs LeistStip nach :-D
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mi 19.Okt 2011, 12:23

Ok ... das wars für mich :cry: Es werden nicht die ECTS berechnet, sondern die Semesterstunden ... Und da habe ich nur 2SSt eingetragen bekommen und nicht 6 SSt (obwohl es eben 3 VO/UE/PS waren). Deprimiert gerade sehr, weil die Leistung doch da wäre :(

Vielleicht schicke ich den Anerkennungsbescheid doch noch ein, obwohl durch diese Rechnung sowieso nur ein Schnitt von 2,0 rauskommt. Also Chancen gleich Null, aber irgendwie geht es gerade um meinen Seelenfrieden.

evi2804
Germling
Beiträge: 203
Registriert: So 05.Dez 2010, 21:57

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von evi2804 » Mi 19.Okt 2011, 15:14

hmmm hat geschrieben:Ok ... das wars für mich :cry: Es werden nicht die ECTS berechnet, sondern die Semesterstunden ... Und da habe ich nur 2SSt eingetragen bekommen und nicht 6 SSt (obwohl es eben 3 VO/UE/PS waren). Deprimiert gerade sehr, weil die Leistung doch da wäre :(

Vielleicht schicke ich den Anerkennungsbescheid doch noch ein, obwohl durch diese Rechnung sowieso nur ein Schnitt von 2,0 rauskommt. Also Chancen gleich Null, aber irgendwie geht es gerade um meinen Seelenfrieden.
Also letztes Jahr ging es nach den ECTS und ich hab daweil noch nichts gegenteiliges gelesen.. wo steht denn das?

_www_
Neologismus
Beiträge: 47
Registriert: Do 25.Mär 2010, 21:59

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von _www_ » Mi 19.Okt 2011, 17:45


hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mi 19.Okt 2011, 21:03

ich finde das so eine verdammte frechheit, dass es nicht (!) nach ECTS punkten geht ...

Regina86
Neologismus
Beiträge: 21
Registriert: Mo 08.Jun 2009, 22:27

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Regina86 » Do 20.Okt 2011, 9:14

Hallo Blacky,

wenn du den 1.Abschnitt nicht in der vorgesehenen Zeit (+Toleranzsemester) geschafft hast, dann hat das vermutlich Auswirkungen auf das Leistungsstipendium. Laut Ausschreibung ist es nämlich erforderlich, die Studiendauer in allen Abschnitten einzuhalten. Trotzdem würde ich auf alle Fälle einen Antrag stellen. Mehr als abgelehnt kann der Antrag ja nicht werden.

evi2804
Germling
Beiträge: 203
Registriert: So 05.Dez 2010, 21:57

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von evi2804 » Do 20.Okt 2011, 13:55

oh danke, das hab ich ganz übersehen, dass es nicht nach ECTS geht..

hmmm
Germling
Beiträge: 519
Registriert: Fr 30.Jan 2009, 15:43

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von hmmm » Mo 14.Nov 2011, 10:30

ist es schon bei jemand berechnet worden? bei mir ist noch immer nur antrag gestellt. ich weiß nur, dass es letztes mal relativ flott ging.

Benutzeravatar
WeiRdKaktuS
Mag. Germ.
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 07.Nov 2007, 1:12
Wohnort: Vindobona

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von WeiRdKaktuS » Mo 14.Nov 2011, 10:40

hmmm hat geschrieben:ist es schon bei jemand berechnet worden? bei mir ist noch immer nur antrag gestellt.
Bei mir ebenfalls.
"Lest, soviel ihr könnt! Lest Straßenschilder und Speisekarten, lest die
Anschläge im Bürgermeisteramt, lest von mir aus Schundliteratur - aber lest!
Lest! Sonst seid ihr verloren!"
(Rumo & die Wunder im Dunkeln, Walter Moers)

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: Leistungsstipendium:Wie?

Beitrag von Marada » Mo 14.Nov 2011, 12:13

hmmm hat geschrieben:ist es schon bei jemand berechnet worden? bei mir ist noch immer nur antrag gestellt. ich weiß nur, dass es letztes mal relativ flott ging.
also letztes WS ging da gar nicht schnell. hab den Bescheid erst im Januar bekommen.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Antworten

Zurück zu „Stipendien“