NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwicklung

Rund um das LehrerIn-Werden
Antworten
germanichen
Neologismus
Beiträge: 38
Registriert: Di 12.Okt 2010, 22:18

VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwicklung

Beitrag von germanichen » So 15.Jan 2012, 16:49

hey!
hat irgendjemand Erfahrung mit dieser Prüfung bei Doppel? Ich weiß überhaupt nicht, wie ich mir das vorstellen kann... Fragt sie Fragen aus dem Reader (also aus den Texten) oder Punkte von den Folien? oder ist das nur so selbstreflektierend?
Wäre sehr sehr dankbar um ein paar Tipps :)

evi2804
Germling
Beiträge: 203
Registriert: So 05.Dez 2010, 21:57

Re: VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwickl

Beitrag von evi2804 » So 15.Jan 2012, 18:31

Insgesamt gabs 4 Gruppen bei ihr, dementsprehcend gabs auch ziemlich viele verschiedene Fragen! Es sind Wissensfragen, also "Zählen sie 5 Schutzfaktoren auf" auf oder "Beschreiben Sie das Konzept des szenischen Verständnis".
Ich würd den Reader lesen und mir meine Mitschrift und Folien gut anschauen! Reflexionen so wie die, die in den HÜs waren, kommen nämlich gar nicht!

Benutzeravatar
Kimyona123
Germling
Beiträge: 454
Registriert: Do 24.Sep 2009, 15:47
Wohnort: Wien

Re: VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwickl

Beitrag von Kimyona123 » So 15.Jan 2012, 22:01

Also, auf jeden Fall den Reader lesen, und deine Notizen noch einmal anschauen.
Bei mir sind auch Fragen zu den Personen, gekommen, also "Welche Forschungen hat Prof. ..... betrieben?" (dabei war jemand gemeint, über den ein ganzer Text war), wie auch Aufzählungsfragen, oder auch kurze Erklärungen zu Begriffen, wie z.B. zum 'Szenischen Erfassen' usw.

Mehr fällt mir nicht mehr ein. Wenn es dir hilft, schreib dir in kurzen Punkten zusammen, was im Reader je Text steht.
Aber an sich empfand ich es so, dass sie sehr nett benotet (ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch viel Blödsinn geschrieben hab).
Sie legt halt auch viel Wert auf die Hausübungen, die sind ihr wichtig. (man darf ja nur einen HÜ-Block versäumen)
Jemand sagte mir einmal, das Leben bestehe nicht nur aus Lesen.
Ich antwortete: "Das stimmt. Doch Lesen macht das Leben bei Weitem erträglicher."

germanichen
Neologismus
Beiträge: 38
Registriert: Di 12.Okt 2010, 22:18

Re: VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwickl

Beitrag von germanichen » Do 19.Jan 2012, 18:58

danke für eure Hilfe! :)

germanichen
Neologismus
Beiträge: 38
Registriert: Di 12.Okt 2010, 22:18

Re: VO+UE Pädagogische Probleme der ontogenetischen Entwickl

Beitrag von germanichen » Mi 25.Jan 2012, 17:18

was wurden denn letzten Freitag für Fragen gestellt?

Antworten

Zurück zu „Lehramtsstudium“