NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

Das Wienerische (SE SS08)

Proseminare (PS, 1. Abschnitt) und Seminare (SE, 2. Abschnitt) aus den Bereichen ÄdL, NdL und Sprachwissenschaft
In-sei-da

Beitrag von In-sei-da » Do 17.Apr 2008, 7:42

Für alle SE-Teilnehmer gibt´s im Sek. Oberleuthner einen Zettel "Bestätigung – Bitte um Unterstützung" zur Befragung! :wink:

Benutzeravatar
Memphi
Germling
Beiträge: 227
Registriert: Di 27.Jun 2006, 5:25
Wohnort: Wien

Beitrag von Memphi » Mo 21.Apr 2008, 19:07

Nächste Woche entfällt! :lol:
When the mind is like a hall in which thought is like a voice speaking, the voice is always that of someone else.
Wallace Stevens

Karl
Neologismus
Beiträge: 22
Registriert: Sa 03.Feb 2007, 15:54

Beitrag von Karl » Mo 01.Sep 2008, 15:39

Wie ist denn das Seminar so abgelaufen? Musste man ein Referat halten? Wie lange musste denn die Arbeit sein bzw. wie wurde sie benotet (streng/mild/..)? Wie war's denn vom Arbeitsaufwand her? Musstet ihr viel empirisch forschen und quer durch die Stadt latschen?

Bin für eine Antwort dankbar, da ich überlege, das SE "Das Wienerische II" im kommenden Semester zu besuchen und da interessiert mich halt im Vorfeld, was einem bei einem Glauninger-Seminar so erwartet.

Glauninger selbst habe ich (aus der UE Grammatik) als sehr genauen Menschen kennengelernt. Ist er das im Seminar auch?

LG Karl

Antworten

Zurück zu „Proseminare und Seminare mit themenspezifischen Schwerpunkten“