NEU: DAS NARRENSCHIFF IST MIT 24. MAI 2017 IN DEN MUSEUMSMODUS ÜBERGEGANGEN
Das heißt: Es sind keine Neuregistrierungen und Postings mehr möglich,
das Forum bleibt noch online zwecks Recherche- und Andachtszwecken.
Danke für deinen Besuch und weiterhin alles Gute ...

-> SPL (!) | -> VLVZ u:find SPL10 | -> Prüfungstermine | -> Fragensammlungen | -> ProfessorInnen | -> Oinks Tipps | -> Stammtisch?

Aktuelles:
- Für Vorlesungen ist keine Anmeldung vorgesehen (moodle zu Semesterbeginn über vlvz-Link anlegen)
- Auf der SPL Seite findet sich nun für Anliegen und Problemchen ein SPL-Kontaktformular.
- Das neue vlvz "u:find" ist online: u:find

Termine/Fristen:
Aufnahmeverfahren Lehramt
Allgemeine Zulassungsfristen
Das Studienjahr

wiedereinstieg nach exmatrikulation

Fragen zum Bachelor (alt/neu), den Masterstudien Deutsche Philologie und Austrian Studies sowie Diplom (auslaufend)
Antworten
Benutzeravatar
TaoTao
Germling
Beiträge: 664
Registriert: Mi 01.Sep 2004, 9:34
Kontaktdaten:

wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von TaoTao » Di 28.Mai 2013, 16:56

liebe forumsleut!
ich war seit jahren nicht mehr hier im forum - und hab leider vor ca 2 jahren mein studium auch offiziell unterbrochen, sprich exmatrikuliert.
tjo, ich hab eine matrikelnummer, die mit der steinzeitlichen zahl 99 beginnt, bin ca 2001 dann in den damals "neuen" studienplan umgestiegen und bis auf die diplomarbeit hätte ich sämtliche lven erledigt gehabt.
jaaaa, ihr dürft mich jetzt einen deppen schimpfen! mach ich selber auch. :twisted:

ich wage es kaum, zu fragen:
wenn ich jetzt wieder immatrikuliere, gehts ja wohl nur für den bachelor? oder master? wie siehts mit der anrechnung aus? mies, nehm ich an... vor allem wohl bei den freien wahlfächern.

ich gebe zu, ich blick noch gar nicht durch bei den neuen studienplänen und würd mich freuen, wenn irgendein oldie hier ein bisl licht in mein dunkel bringen könnt. gibts den netten in-sei-da hier noch? :-D
Bild

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Di 28.Mai 2013, 18:00

TaoTao hat geschrieben:gibts den netten in-sei-da hier noch? :-D
Nein [-X, der hat sich vor einiger Zeit löschen lassen! Aber mich könntest relativ viel fragen. ;)

Wennst jetzt immatrikulierst, geht nur Bachelor oder Lehramt. ;) Master geht ned. Dazu braucht man mind. ein Bachelor.

Auf der SPL-HP (spl-germanistik.univie.ac.at) gibt´s unter "Mein Studium" eine Anerkennungsverordnung vom Diplom zum BA. Wenn Du die erfüllst, musst erstmal den BA inskribieren und gehst dann zu Herrn Langer einreichen. ;) Und bist mit dem BA mitunter sofort fertig um "tagesaktuell" sofort noch in eine von 3 Masterstudiengänge der Germ zu inskribieren (DP, DaF, Austrian Studies). LVen, die nicht in den BA "verbraten" wurden, lassen sich dann noch in den oder die Masterstudien anerkennen (man kann ja auch 2 oder alle 3 inskribieren).

Die Masterstudienpläne findest auch auf der SPL-HP unter "Mein Studium".

Andere Möglichkeit: Lehramt inskribieren. ;) Das endet noch mit Mag. phil. und ´ne Diplomarbeit ist zu schreiben.

Benutzeravatar
TaoTao
Germling
Beiträge: 664
Registriert: Mi 01.Sep 2004, 9:34
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von TaoTao » Mi 29.Mai 2013, 7:04

neuer name - dasselbe tolle service! :-D danke schon mal für das erste lichten meines finsteren unübersichtlichen waldes ;)

jetzt, wo ich gelesen hab, dass der alte sp tatsächlich erst ende DIESES aprils abgelaufen ist, könnt ich mir in den a*** beißen - wurde die frist verlängert?
aber egal, jetzt ist es sowieso zu spät.

mich würd interessieren, welcher weg der schnellere, unaufwändigere ist. ned, weil ich faul wäre, sondern weil ich ja im prinzip eh schon ein abgeschlossenes studium HÄTTE bzw leistungen ja erbracht HÄTTE. :? bin für jede schandtat bereit, sogar zu einem lehramtsstudium. :-D
konkrete frage: welches studium hätte ich schneller in der tasche? master (nach anerkennung der lven für den bachelor) - oder ein lehramtsstudium (wo ich wohl noch pädagogische fächer und eine komplette zweite richtung absolvieren müsste)?

ich wart jetzt noch auf rückmeldung vom univis-helpdesk, da ich mich nicht mehr in meinen account einloggen kann. ich hoff, das kann man als exmatrikulierte überhaupt, denn ich glaube, dass ich nicht alle zeugnisse in papierform hab.
Bild

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Mi 29.Mai 2013, 8:15

TaoTao hat geschrieben:konkrete frage: welches studium hätte ich schneller in der tasche? master (nach anerkennung der lven für den bachelor) - oder ein lehramtsstudium (wo ich wohl noch pädagogische fächer und eine komplette zweite richtung absolvieren müsste)?
Keine Ahnung, wo Du Deine FWF absolviert hast und was allenfalls in Bildungswiss. und/oder Zweitfach anerkennbar wäre. :smt102

Im Master DP isses so, dass man meist vom Diplom kommend 4 VOen anerkennen lassen kann und bei dein pi LVen, die alle ungefähr SE-Charakter haben, kommt´s drauf an, wieviel SEe der DP Du gemacht hast.

Aber welcher Master soll´s denn werden? Bei 3 zur Auswahl kommt´s auf die absolvierten LVen schon auch an, weil
in den Master Deutsche Philologie keine LVen von DaF passen
in den Master Deutsch als Fremdsprache keine LVen von ÄdL, NdL und Sprachwiss.
in den Master Austrian Studies alles Mögliche passt, aber eben auch noch LVen aus Politikwiss., Geschichte, Vgl. Lit.wiss und Slawistik gehören.

Vorteil beim Lehramt: es steht ein aussichtsreicher Job im Hintergrund, weil in Österreich grad DeutschlehrerInnenmangel herrscht.

TaoTao hat geschrieben:...denn ich glaube, dass ich nicht alle zeugnisse in papierform hab.
Allenfalls Mail an deutschephilologie.spl@univie.ac.at mit Matr.nr. - Um Sammelzeugnis bitten. Sollte Dir zugestellt werden.

UU wäre mal ein Beratungstermin bei Herrn Adis angezeigt. :lol: 8)

Benutzeravatar
TaoTao
Germling
Beiträge: 664
Registriert: Mi 01.Sep 2004, 9:34
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von TaoTao » Mi 29.Mai 2013, 10:01

Meine FWF kommen aus dem Bereich Arabistik und Keltologie (also Sprachwissenschaft, Indogermanistik, Ur- und Frühgeschichte oder Alte Geschichte und Altertumskunde) - also leider kein Bildungswissen, sondern Orchideenwissen. :-D

Wenn Master, dann würde wohl der "Deutsche Philologie" am besten passen - aber falls mir für Austrian Studies mehr angerechnet werden würde, nähme ich auch das. ;)
Beim Lehramt stellen sich wiederum zwei Fragen:
1. welches zweite Fach soll ich dazuwählen (irgendwie bin ich in keinem eine Koryphäe)
2. in welchem Ausmaß müssen in diesem LVen absolviert werden
Erstere Frage ist eh nur mit mir selbst zu klären *gg* und die Antwort auf die zweite findet sich sicherlich irgendwo in den Lehrplänen.

Wegen dem Sammelzeugnis hab ich angefragt, danke für den Tipp!
Und ja, einen Beratungstermin beim Herrn Adis werd ich sicherlich anstreben - aber da hab ich vorher noch bisl Zeit mich generell zu informieren, bis zum nächsten Semesterbeginn ist es ja noch ein Weilchen. Außerdem möcht ich den Herrn Adis nicht auch noch in natura mit meiner völligen Unwissenheit plagen. ;)
Bild

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Mi 29.Mai 2013, 13:49

TaoTao hat geschrieben:Meine FWF kommen aus dem Bereich Arabistik und Keltologie (also Sprachwissenschaft, Indogermanistik, Ur- und Frühgeschichte oder Alte Geschichte und Altertumskunde) - also leider kein Bildungswissen, sondern Orchideenwissen. :-D
Orchideen sind sehr schöne Blumen. Zu denen habe ich seit ~ 2 Jahren auch ein näheres Verhältnis.

TaoTao hat geschrieben:Wenn Master, dann würde wohl der "Deutsche Philologie" am besten passen - aber falls mir für Austrian Studies mehr angerechnet werden würde, nähme ich auch das. ;)
Dr. Zimmermann: DP
Prof. Dr. Dusini: AS

Beide mal in deren Sprechstunde besuchen, LVen abzgl. derer, die man für den BA braucht präsentieren und fragen, was allenfalls worein anerkennbar ist. ;)

Die voranmeldefreien Sprechstunden findest auf der SPL-HP unter "Beratung und Kontakt".

Prof. Dr. Patocka wäre übrigens für´s LA UF Deutsch zuständig.

TaoTao hat geschrieben:Beim Lehramt stellen sich wiederum zwei Fragen:
1. welches zweite Fach soll ich dazuwählen (irgendwie bin ich in keinem eine Koryphäe)
Da findest mal die, die die Uni Wien so anbietet: http://studentpoint.univie.ac.at/vor-de ... mtsstudien

An der "Musik- und DK-Uni" gibt´s eh auch noch paar. ;)

TaoTao hat geschrieben:2. in welchem Ausmaß müssen in diesem LVen absolviert werden
Erstere Frage ist eh nur mit mir selbst zu klären *gg* und die Antwort auf die zweite findet sich sicherlich irgendwo in den Lehrplänen.
Für die an der Uni Wien findest die Antworten auch oben. In den Factsheets auf der SPL-10 Seite ganz oben findest kurz beschrieben (recht weit am Schluß), was die LehrerInnenbildung so von einem erwarten würde.

TaoTao hat geschrieben:Wegen dem Sammelzeugnis hab ich angefragt, danke für den Tipp!
Jo, kein Problem. ;)

TaoTao hat geschrieben:Und ja, einen Beratungstermin beim Herrn Adis werd ich sicherlich anstreben - aber da hab ich vorher noch bisl Zeit mich generell zu informieren, bis zum nächsten Semesterbeginn ist es ja noch ein Weilchen.
http://studentpoint.univie.ac.at/durchs ... sten-ferie

Den BA solltest eigentlich gleich inskribieren können. UU gilt er auch sofort, wenn man drauf hinweist, dass man das Diplom ned fertig, aber eben studiert hat. Da gibt´s ´ne Umsteigerregelung unter die Du fallen könntest. Nachfragen. Dann könntest den BA ehebaldigst anerkennen lassen und wärst schon zum Anmeldestart der LVen in einem Master oder Lehramt - was sich günstig auf die anzumeldenden LVen auswirken tät; nehm ich an. ;)

TaoTao hat geschrieben:Außerdem möcht ich den Herrn Adis nicht auch noch in natura mit meiner völligen Unwissenheit plagen. ;)
Was ich weiß, sagt der immer, dass es sein Job ist, der dadurch gesichert bleibt und dass er Geld für derlei bekommt. Wenn jede/r Studierende alles weiß, wird man ihn wohl kaum noch brauchen (ausser zur LV-Eingabe vorm Semester, Anerkennungen von allen möglichen Studienleistungen, Erstsemestrigenveranstaltungen,...). :lol: 8)

Benutzeravatar
TaoTao
Germling
Beiträge: 664
Registriert: Mi 01.Sep 2004, 9:34
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von TaoTao » Di 04.Jun 2013, 20:28

so, ich hab nachgedacht, lang und viel! :-D
vielen dank für deine ausführlichen antworten... du hast mir bei der entscheidungsfindung sehr geholfen und ich werde wohl das la in angriff nehmen und mal zum patocka gehen.

ein paar fragen hab ich noch:
wie lang wird voraussichtlich das la noch ein magister-studium sein? (denn ob ich damit schon so gach anfangen kann, steht noch in den sternen.)
sollte/dürfte ich mir da vorher lven für den bachelor anrechnen lassen? oder wären die dann fürs lehramt sozusagen "weg"?
Bild

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Di 04.Jun 2013, 21:07

TaoTao hat geschrieben:... und mal zum patocka gehen.
Geh trotzdem vorher zum Herrn Adis. ;) Bei den LVen der Uni Wien kennt er sich gut aus und seine Vorschläge finden bei Prof. Dr. Patocka Gehör. ;)

TaoTao hat geschrieben:wie lang wird voraussichtlich das la noch ein magister-studium sein? (denn ob ich damit schon so gach anfangen kann, steht noch in den sternen.)
:smt102 Das weiß niemand so genau. Es sind jedenfalls mittlerweile wieder Bestrebungen im Gang, "det Janze" ins BA/MA-System zu bringen. Wenn der Studienplan dafür mal heraussen ist, wird´s wohl wieder ´ne Übergangsbestimmung geben.
Kann sein.
Muss aber ned zwingend.
Wenn man nichts verliert,...

TaoTao hat geschrieben:sollte/dürfte ich mir da vorher lven für den bachelor anrechnen lassen?
Das Bachelorstudium ist der Nachfolger vom Diplom. Da man Diplom und LA schon nebeneinander machen konnte, geht das nu beim Nachfolger auch. ;)

TaoTao hat geschrieben:oder wären die dann fürs lehramt sozusagen "weg"?
Nein, die bleiben. Lediglich in aufeinanderfolgenden Studien kann man nix vom vorhergehenden anerkennen. Also vom BA DP in den MA DP geht nix. Vom 1. Abschnitt Lehramt in den 2. Abschnitt Lehramt geht a nix. ;)
Jo, eh klar! I waas. ;)

Aber vom LA zum Bachelor oder danach vom LA zum MA geht schon was. Oder natürlich auch zurück: also erst vom BA zum LA und dann vom MA zum LA. ;)

Benutzeravatar
TaoTao
Germling
Beiträge: 664
Registriert: Mi 01.Sep 2004, 9:34
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von TaoTao » Mi 05.Jun 2013, 6:54

der besuch beim herrn adis als allererstes war sowieso fix eingeplant. ;)

1. herr adis
2. herr langer - ba einreichen und hoffentlich gleich haben ;)
3. herr patocka zwengs lehramt
4. hoffentlich schaffen, solange es noch den magister gibt, anfangen wieder zu studieren *Gg*
Bild

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Mi 05.Jun 2013, 19:24

TaoTao hat geschrieben:1. herr adis
2. herr langer - ba einreichen und hoffentlich gleich haben ;)
3. herr patocka zwengs lehramt
4. hoffentlich schaffen, solange es noch den magister gibt, anfangen wieder zu studieren *Gg*
1,5 BA gleich inskribieren. ;) Könnte als Umsteiger uU sofort gehen. :smt102 Ansonsten ist bis 1.10.13 zu warten.
3,2 LA inskribieren
3,5 bis zum 1.10.13 warten

Die Diplomarbeit könntest ins Lehramt übernehmen und (weiter)schreiben. ;)

schwarz
Neologismus
Beiträge: 19
Registriert: So 27.Sep 2009, 11:46

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von schwarz » So 16.Jun 2013, 18:50

Ich hätt da auch gleich mal eine ähnliche Frage und wäre dankbar für Hilfe...

Ich wollte vor Auslaufen des Diplomstudiums auf den Bachelor 2011 umsteigen (per Ansuchen um Ausstellung eines Abschlusszeugnisses des Bachelorstudiums). Hatte auch schon fast alle LVen zusammen, außer dieser einen prüfungsimmanenten LV aus den „8 SSt an VO, PS, SE“. Leider hab ichs nicht geschafft. Wie schaut denn jetzt die Anrechnung von Diplom auf Bachelor aus? Wird da jede LV einzeln angerechnet oder zB. gleich der erste Abschnitt für irgendwelche Module? Und was passiert mit den 24 SSt freien Wahlfächern, die ich auch schon hatte (das waren 12 SSt aus den Rechtswissenschaften und 12 SSt aus Psychologie)?

Mann, ich könnt mir auch so in den Arsch beißen... :(

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Marada » So 16.Jun 2013, 19:57

na das mit den Wahlfächern hört sich ja nicht so schlecht an, ich glaub es gibt für beides ein EC bzw. in Rechtswissenschaft sogar mehrere Teil-ECs - obwohl ich mir bei Psychologie nicht sicher bin. Einfach mal bei den ECs nachsehen und sehen was reinpasst - ggf. musst wohl bei den einzelnen für die EC verantwortlichen Studienleitungen nachfragen, was wie angerechnet werden kann und dann dort anrechen.

Sonst war's glaub ich immer so, dass man mit fast fertigem Dipl. auch schon fast den BA hatte bzw. je nachdem was fehlt wohl den BA und nicht ganz so viel im MA?!

Oink-oink gibt dir sicher nähere Auskunft hier oder du gehst zum Herrn Langer (oder Herrn Adis besuchen) :D
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

schwarz
Neologismus
Beiträge: 19
Registriert: So 27.Sep 2009, 11:46

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von schwarz » So 16.Jun 2013, 20:32

Danke für deine Antwort. :) Ich hab gerade nachgesehen und im Bereich Rechtswissenschaften geht vielleicht das EC Strafrecht und Kriminologie. Aber in Psychologie gibts wie immer nix. Die Psychologen leben gern in Isolation...

Benutzeravatar
Marada
Moderatorin
Beiträge: 3291
Registriert: Do 11.Feb 2010, 17:48

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Marada » So 16.Jun 2013, 20:50

schwarz hat geschrieben:Danke für deine Antwort. :) Ich hab gerade nachgesehen und im Bereich Rechtswissenschaften geht vielleicht das EC Strafrecht und Kriminologie. Aber in Psychologie gibts wie immer nix. Die Psychologen leben gern in Isolation...
dann hast noch die Möglichkeit 15 ECTS in den Alternativen Erweiterungen anzurechen und die wiederum werden vom Herrn Adis oder vom Herrn Langer bearbeitet (wer genau bin ich mir nicht sicher). Rechtswissenschaft wie gesagt bei den Rechtswissenschaften anfragen bzw. wenn das EC ganz fertig ist (glaub ich auch nur!), dann gehts auch bei der DP bei Herrn Adis oder Herrn Langer. Aber die zwei gemeinsam mit Oink-oink (:D) können dir da genauere Infos geben.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Mo 17.Jun 2013, 17:14

schwarz hat geschrieben:Ich hätt da auch gleich mal eine ähnliche Frage und wäre dankbar für Hilfe...
1. Abschnitt -->
Modul 1, 2, 3 und eins aus 5 (da braucht man 2).
Alles, was Du über den 1. Abschnitt hast, geht 1:1.
Bei Umsteigern macht man aus 24 SSt. ein 60-ECTS-Äquivalent. Das ist (derweil noch) möglich.

Zum Herrn Langer brauchst eher ned gehen. Der kennt sich da mE ned so aus - obwohl er häufig mit internen Anerkennungen zu tun hat.

schwarz
Neologismus
Beiträge: 19
Registriert: So 27.Sep 2009, 11:46

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von schwarz » Mo 17.Jun 2013, 18:14

Vielen Dank für eure Hilfe! Eure Auskünfte haben mich ein bisschen beruhigt.

Das heißt, ich inskribiere als erstes den BA, lasse mir dann alles anrechnen, was ich schon habe und mache zum Schluss alles, was mir noch fehlt, richtig?!

Benutzeravatar
Oink
Referent der SSS DP
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 17.Sep 2012, 18:34
Wohnort: 1010 Wien :o)
Kontaktdaten:

Re: wiedereinstieg nach exmatrikulation

Beitrag von Oink » Mi 19.Jun 2013, 6:22

schwarz hat geschrieben:Das heißt, ich inskribiere als erstes den BA, lasse mir dann alles anrechnen, was ich schon habe und mache zum Schluss alles, was mir noch fehlt, richtig?!
Wenn Du den Studienbeitrag für´s SS13 bezahlt hast, solltest automatisch umgestellt werden und Dir allenfalls einen Großteil des Beitrages (so Du die knapp € 400,- entrichtet hast) zurückholen können.

Ich würde Dir darüberhinaus dringend ans Herz legen, ehebaldigst mal beim Herrn Adis vorstellig zu werden; uU ist "mehr" drin - aber das muss er sich anschauen.

Ein Klick auf die zweite Zeile meiner Signatur erklärt dann sicher mehr, warum ich das empfehle. 8)

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Studienplan Bachelor/Master“